Frühstücken im Herbst Pt. III: Vanille-Zimt-Porridge mit Honig-Feigen und Walnüssen

Rezept Zimt-Porridge mit Feigen und Walnüssen

Mit diesem Frühstück wird selbst der dunkelste, nasseste und kälteste Herbstmorgen zu einem Fest! Nach Couscous mit Pflaumen, Haselnüssen und Kokoschips und Hirse mit Birne, Walnüssen, Cranberrys und Ingwer stehen heute Hirse-Flocken im Fokus, die zusammen mit Zimt, Vanille und Milch zu einem sanftem Porridge verkocht werden. In Limettensaft und Honig geschwenkte Feigen und Walnüsse machen meine heutige herbstliche Frühstücksidee komplett.

Rezept Zimt-Porridge mit Feigen und Walnüssen

Rezept Zimt-Porridge mit Feigen und Walnüssen

Im Optimalfall ist Wochenende, wenn du das Vanille-Zimt-Porrdige genießt. Dann einfach wieder mit einer großen Tasse Tee oder Kaffee zurück ins Bett oder mit einer kuscheligen Decke auf das Sofa. Mit der nass-kalten Variante des Herbsts kann ich mich noch nicht so ganz anfreunden und werde Ende nächster Woche nochmal einen kurzen Abstecher in wärmere Gefilde machen – aber dazu bald mehr!

Hab ein tolles Wochenende mit deinen Lieben um dich herum! :heart:

Rezept Zimt-Porridge mit Feigen und Walnüssen

Rezept Zimt-Porridge mit Feigen und Walnüssen

für 1 Person

50 g Hirse-Flocken
200 ml Milch
1/2 TL gemahlene Vanille
1 TL Zimt
2 Feigen, geviertelt
3 EL Limettensaft
1 EL Honig
1 Handvoll Walnüsse, gehackt

 

 

 

 

1. Die Hirseflocken mit der Milch, der Vanille und dem Zimt aufkochen. Alles etwa 10 Minuten köcheln lassen bis die Hirse-Flocken aufgequollen sind.

2. Währenddessen den Limettensaft und den Honig in einem kleinen Topf erhitzen und die Feigen darin schwenken.

3. Das Porridge mit den Feigen und den gehackten Walnüssen servieren.

Rezept Zimt-Porridge mit Feigen und Walnüssen

Lieblingslocations | Genießen in Lissabon: Restaurant Cellar Alfama + Weinbar Graça do Vinho

Lissabon Alfama Cellar

Heute nehme ich doch nochmal mit nach Lissabon und möchte dir erneut zwei hübsche Locations vorstellen! Das Alfama Cellar liegt mitten im historischen Teil Lissabons. Das kleine Restaurant mit angeschlossenem Weinshop bietet neben Weinverkostungen eine Vielzahl traditioneller portugiesischer Gerichte auf der regelmäßig wechselnden Karte an. Bereits das Amuse Gueule – gekochte Möhre mit Petersilie, Kreuzkümmel und Olivenöl -hat mich hellauf begeistert, lecker! Neben einer großen Auswahl an Vorspeisen stehen typische Hauptgerichte wie gekochter Dorsch oder geschmortes Kaninchen im Fokus. Klar, das bei der Auswahl an Weinen auch zu jedem Gericht der optimal passende Wein serviert wird.

Alfama Cellar
R. dos Remédios 127
Lisboa

Lissabon Alfama Cellar

Lissabon Alfama Cellar

Lissabon Alfama Cellar

Lissabon Alfama Cellar

Lissabon Alfama Cellar

Die Weinbar Graça do Vinho haben wir eher zufällig entdeckt als wir durch die Gassen schlenderten und sie entpuppte sich als absoluter Volltreffer. Ich mochte besonders das hübsche Ambiente mit der Vielzahl an grüner Weinflaschen und -krügen sehr. Im Optimalfall ergatterst du einen der beiden Tische, die direkt zur Gasse hinaus gehen und beobachtest das bunte Treiben draußen während du ein gutes Glas Wein genießt und den kleinen Hunger mit den hervorragenden Schinken- und Käsesorten stillst.

Graça do Vinho
Calcada da Graca, 10 – A
1100-266 Lissabon

Graca do Vinho Lissabon

Graca do Vinho Lissabon

Graca do Vinho Lissabon

Graca do Vinho Lissabon

Endlich, endlich, endlich wieder Kürbis-Zeit: Kürbis-Mokka-Kuchen-Schnitten mit Koksmehl [glutenfrei]

Rezept Kürbis-Kuchen

Yay, das erste Kürbis-Rezept in diesem Jahr! Lass mich dir jetzt schon verraten, dass in den nächsten Wochen noch ein paar mehr folgen werden. Ob süß oder deftig, ob aus dem Backofen oder aus der Pfanne. Wenn es nach mir geht, kann es aktuell jeden Tag mein liebstes orangenes Lieblings-Herbst-Gemüse geben. Heute geht es aber erstmal los mit einem süßen Rezept.

Ein glutenfreier Kürbis-Kuchen mit Kokosmehl und Mokka-Likör. Natürlich kannst du auch normales Weizenmehl benutzen. Dann reduziere die Menge des Likörs einfach auf 120 ml. Wenn du keinen Mokka-Likör vorrätig hast, kannst du ihn z.B. auch gegen einen Sahnelikör tauschen oder du nimmst einfach Milch.

Rezept Kürbis-Kuchen

Rezept Kürbis-Kuchen

Kürbispüree habe ich im Herbst meist immer im Kühlschrank stehen. Meistens friere ich mir noch ein paar Portiönchen ein, damit der Kürbishunger auch dann noch gestillt werden kann, wenn man die hübschen orangenen Zeitgenossen schon nicht mehr auf dem Markt oder im Supermarkt kaufen kann.

Die Zubereitung von Kürbispüree geht wie folgt: Den Bio-Hokkaido-Kürbis gut putzen und den Stilansatz entfernen. Den Kürbis in Spalten schneiden und mit einem Löffel die Kerne und die Fasern herauskratzen. Die Spalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im auf 120°C vorgeheizten Backofen etwa 30-40 Minuten garen bis das Fruchtfleisch weich ist. Die Kürbisspalten nach etwa 15 Minuten einmal wenden. Den Kürbis unter Zugabe von Wasser so lange pürieren bis ein samtiges Kürbispüree entstanden ist.

Genieß das hoffentlich goldene Oktoberwochenende mit jeder Menge Kürbisleckereien! :heart:

Rezept Kürbis-Kuchen

Rezept Kürbis-Kuchen

für eine 20×15 große Backform oder etwa 5 Muffins

250 g Kürbispüree*
4 Eier
3 EL geschmolzenes Kokosöl
100 g Kokosmehl
100 ml Mokka-Likör
60 g Honig
1 TL Backpulver
1 TL Zimt

* Zubereitung des Kürbispürees siehe oben im Text

 

 

 

 

Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die gefettete Form bzw. die Muffin-Förmchen füllen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) etwa 20-25 Minuten (Muffins: 15-20 Minuten) backen. Kuchen bzw. Muffins aus dem Backofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Kuchen bzw. Muffins mit Puderzucker bestäubt servieren.

Rezept Kürbis-Kuchen

Instagram | Das war der September.

Hach September, warst du schön! Begonnen und geendet mit feinstem Wetter und dazwischen jede Menge schöne Momente mit Lieblingsmenschen unter anderem auch in Hamburg und Berlin und natürlich auch viel, viel – okay, diesen Monat war es wirklich sehr viel – leckerem Essen. Lieber Oktober, bitte werde genauso wunderbar!

Wenn du mir auf Instagram folgen möchtest, findest du mich dort als acakeadaycom.

Instagram Rückblick September 2015

Hochzeitsfieber mit vielen, vielen Luftballons. // Goldene Spätsommertage.

Instagram Rückblick September 2015

Lieblingsburger bei Richie’n’Rose und der Lieblingsvietnamese Scaramangas.

Instagram Rückblick September 2015

Sarah Connor auf Muttersprache Tour. 2016 gibts den zweiten Teil der Tour – es lohnt sich!

Instagram Rückblick September 2015

Heimatbesuch mit Omas Apfelkuchen und jeder Menge frischer Luft.

Instagram Rückblick September 2015

Schöner Shoppen in Berlin bei Schee und lecker speisen im Ballhaus.

Instagram Rückblick September 2015

Wochenendfrühstück im Anni // Schöner Shoppen für die Küche im Butch.

Instagram Rückblick September 2015

Lieblingspizza bei Principale. // Mohn + Zimt = ein Gedicht.

Instagram Rückblick September 2015

Fast Food Friday im Frittenwerk inklusive Making-Of. So glückselig grinst man nur bei Pommes!

So schmeckt der Herbst: Apfel-Sellerie-Suppe mit knusprigen Schinkenwürfeln und Salbei

Rezept Apfel-Sellerie-Suppe

Sellerie spaltet ja auch ein wenig die Gemüter! Entweder man liebt es oder man hasst es – dazwischen gibt es nichts. Ich bin ja schon ein kleiner Sellerie-Fan. Zusammen mit anderen Wurzelgemüsesorten geröstet aus dem Ofen, als Cordon bleu wenn der Sellerie die Rolle des Schnitzels einnimmt oder eben als Suppe. Meine liebste Variante mit Apfel, Schinkenwürfeln und einem Hauch Salbei zeige ich dir heute.

Rezept Apfel-Sellerie-Suppe

Rezept Apfel-Sellerie-Suppe

Der Apfel bringt der Suppe dank seiner Säure Frische und die knusprigen Schinkenwürfel sind eine feine, simple Einlage, die die Suppe noch etwas deftiger machen. Ich steh ja auf die Dinger. Wenn du vegetarisch isst, lasse die Schinkenwürfel einfach weg und bereite aus gewürfeltem Toast Croutons zu, die du mit etwas Butter und dem Salbei in der Pfanne brätst bis die Croutons goldbraun und der Salbei knusprig ist.

Hab ein feines Wochenende und genieße die Sonne! :heart:

Rezept Apfel-Sellerie-Suppe

Rezept Apfel-Sellerie-Suppe

für 4 Personen

50 g Schinkenwürfel
2 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knolle Sellerie
2 säuerliche Äpfel
800 ml Gemüsebrühe
2 El Weinbrand (z.B. Chantré)
200 ml Milch
2 TL Meerrettich
2 EL Schmand
etwa 15 Salbeiblättchen

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Sellerie vom Grün befreien, schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Äpfel ebenfalls würfeln. Einen Viertel Apfel für die Dekoration zur Seite legen.

2. Die Schinkenwürfel in einem Topf knusprig anbraten und anschließend beiseite stellen. Das Öl im Schinkenfett erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Den Sellerie und die Äpfel hinzugeben und alles etwa 10 Minuten anschwitzen. Anschließend mit dem Weinbrand ablöschen.

3. Die Brühe hinzugeben und alles etwa 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Die Milch hinzugeben und die Suppe erneut durchmixen. Den Meerrettich und den Schmand einrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Den Salbei fein hacken und den übrigen Apfel fein würfeln. Die Suppe mit dem Schinken, den Salbei und den Äpfeln servieren.

Rezept Apfel-Sellerie-Suppe