Genau das richtige für einen kalten Nachmittag im November: Feinste Kürbis-Brownies mit Zimt.

Rezept Kürbis Brownies

Der Herbst ist zugegeben meine Hass-Jahreszeit. Man steht morgens auf – dunkel. Man kommt abends nach Hause – dunkel. Und zwischendurch wird man im schlimmsten Fall noch von kaltem, nassen Wetter durch den Tag begleitet. Da brauch man zwischendurch schon mal etwas Süßes für die Seele. Kürbis-Brownies sind doch da genau das richtige, oder? Ein schwerer schokoladiger und nicht allzu süßer Teig treffen auf feinstes zimtiges Kürbispüree. Das Rezept habe ich letztens bei Bettina von Homemade & Baked entdeckt und war sofort schockverliebt in ihre schönen Fotos und die hübschen orange-braunen Kuchenstückchen.

Rezept Kürbis Brownies

Wie du deine Kürbis-Brownies genießt, bleibt natürlich dir überlassen. Mit deinen Mädels an der Kaffeetafel, zusammen mit deinen liebsten Arbeitskollegen oder du allein in eine dicke Decke eingekuschelt auf dem Sofa mit einem guten Buch in der anderen. Aber nicht nur die Brownies an sich sind der totale Genuss, bereits beim Backen verströmen sie einen köstlichen Duft, der von deiner Küche aus in die ganze Wohnung zieht und dank des Zimts im Kürbispüree verstreuen Sie schon fast ein bisschen Lust auf die kommende Weihnachtszeit.

Rezept Kürbis Brownies

für 1 Form von 20×20 cm

Für das Kürbispürree:
250 g Bio-Hokkaido-Kürbis
3 EL Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss
85 g Magerquark
1 Ei

Für den Teig:
100 g Zartbitterschokolade
200 g Butter (Zimmertemperatur)
100 g Zucker
3 Eier
75 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 Prise Salz

Quelle: Homemade & Baked

1. Den Kürbis gut waschen, halbieren, die Kerne und das Heu entfernen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Zucker, dem Zimt und der Muskatnuss in einen Topf geben. Etwa 5 EL Wasser hinzugeben und den Kürbis so lange dünsten bis er weich ist. Anschließend den Kürbis mit einem Pürierstab pürieren. Den Quark und das Ei hinzufügen und alles gut verrühren. Beiseite stellen und auskühlen lassen.

2. Die Schokolade in Stückchen brechen und über einem Wasserbad langsam zum schmelzen bringen. Die Butter in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät schaumig schlagen, danach die geschmolzene Schokolade unterrühren. Anschließend den Zucker und die Eier hinzugeben und alles gut verrühren. Das Mehl, den Kakao und das Salz ebenfalls in die Schüssel geben und so lange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist.

3. Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Den Teig in die ausgefettete Form geben. Mit einem Löffel das Kürbispüree in kleinen Klecksen darauf verteilen und mit Hilfe einer Gabel unterziehen. Den Kuchen für etwa 30 Minuten backen – Stäbchenprobe nicht vergessen! Den Kuchen auskühlen lassen und pur oder mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

Rezept Kürbis Brownies

Die hübsche Tortenplatte ist übrigens von Ib Laursen, die Glasglocke von House Doctor. Beides wurde mir vom Mia More zur Verfügung gestellt – vielen lieben Dank dafür. Vielleicht ist dir der kleine Online-Shop ja schon bei meinen monatlichen Shopvorstellungen aufgefallen. Das Sortiment wurde in letzter Zeit um einige wirklich tolle Artikel erweitert, wie u.a. die folgenden:

miamore_02

Eulen-Anhänger // Vasen // Rührschüssel // Dosen // Schmuckkranz // Wandlampe

Hab noch ein feines Wochenende! :heart:

Rezept Kürbis Brownies

5 Kommentare

  1. Alex

    Oh lecker :-) Habe auch schon Kürbis-Muffins gebacken die waren auch total lecker.. Die Brownies werden es wohl zum Geburtstagskuchen am Donnerstag schaffen. Danke für das Rezept :-)

    Antworten
  2. Pingback: Herbst-Rezept Kürbis-Pancakes | A Cake A Day | Mein Foodblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.