Genau das richtige für kalte Januartage: Apple-Cranberry-Crumble

Heute gibt es ein Rezept für ein schnelles nachmittägliches Mittwochssüß. Ein Crumble ist wohl definitiv die schönste Verwertung von Obst, welches man als nicht mehr ganz so knackig bezeichnen könnte. In der Regel hat man ja auch alle Zutaten immer im Haus. Meine Streusel müssen immer eine Note von Zimt und Ingwer enthalten – passt einfach wunderbar zum Apfel. In dem Sinne also fröhliches Crumbling! :)

Zutaten (für 3 Portionen):
2 große Äpfel
3 TL Zitronensaft
3 El getrocknete Cranberries
30 g Butter
1 gehäufter EL Mehl
1 EL kernige Haferflocken
1 gestrichener EL Zucker
1 Pr. Salz
1 TL Zimt
1/2 TL gemahlener Ingwer

Zubereitung:
1. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden, mit den Zitronensaft und den Cranberries vermischen und in drei feuerfeste Förmchen füllen.

2. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten mit dem Knethaken zu Streuseln verarbeiten.

3. Über die Obstmischung krümeln und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 190°C) auf der 2. Schiene von untern etwa 30 Minuten backen.

0 Kommentare

  1. Jeanny

    Jeanny :heart: s Crumbles. Egal zu welcher Jahres- oder Tageszeit. OMG. Ich muß aufhören, so tolle Blogs zu durchstöbern, sonst muß ich den Sommerurlaub im weiten Kaftan verbringen :)

    Schönen Abend Dir,
    Jeanny :blush:

    Antworten
  2. Anne Autor

    @Sarah: Danke :)

    @Stiller: Und dabei geht es auch noch so schnell.

    @Vanessa: Kannst ja auch noch Rosinen o.Ä. reinpacken :) .

    @Sandra: Eben und da ist man das Obst auch wieder gerne, was pur eben nicht mehr so geschmeckt hätte.

    @Jeanny: Ach quaki, einfach den Kuchen- und Süßkonsum passend mit dem „Sportkonsum“ erhöhen und dann passt das wieder :p .

    @Renaade: Ich mags auch total gerne. Mal sehen, was als nächstes ausprobiert wird in der Art.

    Antworten
  3. Anne Autor

    Och, ich find Rosinen super. Egal wo. Müsli, Milchbrötchen, Kuchen. Immer top! Ich werd wohl bald mal ein Bananen-Kokos-Crumble ausprobieren :) .

    Antworten
  4. Seiltanz

    Oh, das klingt lecker! Habe noch nie Crumble selber gemacht aber wenn ich es gerade so vor mir sehe.. Wieso eigentlich nicht :D
    Und das mit dem Ingwer finde ich eine super Idee!

    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.