Weihnachtliche Ingwer-Würfelchen

Was ich an der Weihnachtszeit am meisten mag, sind die vielen verschiedenen Gewürze. Backen mit Zimt, Pfeffer, Anis und natürlich auch Ingwer passt einfach wunderbar zur Winterzeit. Genau wie die kleinen Ingwer-Würfelchen, deren Rezept ich euch heute vorstellen möchte.

In kleineren Supermärkten ist kandierter Ingwer eventuell etwas schwerer zu bekommen. Alle gut sortierten, größeren Supermärkte führen ihn aber auf jeden Fall. Schaut zur Not im Reformhaus vorbei, denn dort stehen die Chancen kandierten Ingwer zu bekommen ebenfalls gut.

Und welche Gewürze verbackt ihr am liebsten in euren Plätzchen?

Zutaten (für etwa 50 Stück):
100g kandierten Ingwer
100g Puderzucker
170g kalte Butter
250g Mehl
80g gehackte Haselnüsse
1 Pr. Salz
Zitronensaft
Puderzucker

Zubereitung:
1. Den kandierten Ingwer in etwa 0,5cm große Würfelchen schneiden und 50 Stückchen zur Seite legen.

2. Den restlichen Ingwer mit dem Puderzucker, der Butter, dem Mehl, den Haselnüssen und dem Salz zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 2cm dick quadratisch ausrollen und in Klarsichtfolie gewickelt gut eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

4. Anschließend die Folie wieder entfernen und aus der Teigplatte etwa 50 Würfel mit 2cm Kantenlänge schneiden.

5. Die Würfel im vorgeheizten Backofen (Umluft 160°C) auf der zweiten Schiene von unten etwa 15 Minuten backen bis die Ränder der Würfel leicht braun sind.

4. Die lauwarmen Ingwerwürfel in den zimmerwarmen Ingwersirup eintauchen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen und abkühlen lassen.

5. Inzwischen für die Glasur die Limette auspressen. Restlichen Puderzucker mit 3 El Limettensaft glatt verrühren.

6. Aus Zitronensaft und Puderzucker je nach Geschmack einen Guss anrühren, die Würfel damit bestreichen und mit dem restlichen Ingwer dekorieren.

7 Kommentare

  1. Jenni

    Früher hab ich Ingwer gar nicht gemocht. Seit letztem Jahr liebe ich diese Knolle aber einfach. Kandierten Ingwer hab ich noch nie gesehen, vielleicht muss ich mal verstärkt Ausschau halten. Die Inger Würfelchen sehen nämlich richtig gut aus! :)

    Ansonsten darf natürlich ZIMT in keiner Weihnachtsbäckerei fehlen! :D

    Antworten
  2. Pingback: Shout-Outs: Was in anderen Blogs diese Woche passierte... | Fashion Insider

  3. Ann-Katrin

    Ui, die sehen aber fein aus! Ich teile übrigens deine Liebe für weihnachtliche Gewürze <3
    Die Würfel eignen sich bestimmt auch toll als Weihnachtsgeschenk für die Lieben!

    Lass es Dir gut gehn!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.