Schneebestäubte Mandelguglchen

Weihnachtliche Küchlein sind mindestens genauso toll wie all die leckeren Plätzchen. Und viele kleine Miniguglhupfe machen sich auf der Adventskaffeetafel fast noch besser als ein großer. Dank recht geringem Mehlanteil ist die Konsistenz schön schwer und der Mandelgeschmack kommt herrlich intensiv durch. Es wird garantiert nicht bis zur nächsten Adventszeit dauern, bis sie das nächste mal gebacken werden.

Zutaten:
100g gemahlene Mandeln
80g Zucker
40g Mehl
1/2 EL Backpulver
2 Eigelb
50ml Orangensaft
2 Eiweiß
1 Pr. Salz
Puderzucker

Zubereitung:
1. Die Mandeln, 2/3 des Zuckers, das Mehl und das Backpulver gut vermischen. Die Eigelbe und den Orangensaft zugeben und unterrühren.

2. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

3. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Guglhupfform gut ausfetten und den Teig einfüllen. Die Küchlein etwa 15 bis 20 Minuten backen. Anschließend kurz abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

4. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Der schöne filigrane Untersetzer ist übrigens von miamore. In dem Shop gibt es generell so viele schöne Dinge u.a. für die Wohnung und die Küche, Papeterie, Wellness , die man an liebsten alle sofort haben möchte…oder doch eher haben muss! Auf dem Bild unten seht ihr jedenfalls meine persönlichen Lieblingsartikel. Auch weihnachtliche Artikel sind bei miamore zu finden und wer weiß, vielleicht findet ja noch jemand von euch ein Weihnachtsgeschenk im Shop.

Beim Rezept habe ich mich übrigens an den Mandelkuchen aus Sizilien aus Wünsch dir was: Geschenke aus der Weihnachtsküche angelehnt. Das Buch kann ich absolut jedem empfehlen, der gerne selbstgemachte süße und auch pikante Kleinigkeiten aus der Küche verschenkt.

Habt ein wunderbares drittes Adventswochenende! :heart:

6 Kommentare

  1. Manu

    Welche Größe hat denn die kleine Gugelhupfform? Bzw. wieviele bekommt man bei dieser Teigmenge? Kommt mir so wenig vor für 3 Hupfs ( wenn ich mich jetzt am Bild orientiere. ;) )

    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.