Kommst du mit auf kulinarische Pizza-Weltreise? Wir machen Stop-Over in New York mit Meatball Pizza.

Rezept New York Meatball-Pizza

Kennst du das? Bestimmte Gerüche und Geschmäcker verbindet man sofort mit bestimmten Situationen. So wie für mich Hefe und Zimt für leckersten Zimtschnecken stehen, die es einfach nur direkt in Schweden gibt, verbinde ich Meatballs einfach mit New York.

Meine Reise in die Metropole ist zwar mittlerweile schon etwas mehr als zwei Jahre her – Posts über New York findest du hier – dennoch zaubere ich mir nach wie vor gerne etwas New York in die heimische Küche, wie eben z.B. durch Meatballs auf klassische Art oder eben Meatball Pizza. Die beste gibt es in New York übrigens im Co. Pane, ein feines Restaurant im Stadtteil Chelsea, nicht weit vom Highline Park entfernt.

Rezept New York Meatball-Pizza

Klar, dass ich nicht lange überlegen musste, ob und welche Pizza ich beisteuern mag, als Joey’s auf mich zugekommen sind und gefragt haben, ob ich teil ihres Pizzaprojekts World Taste* sein möchte. Ja, ich will! Und das mit eben dieser Lieblingspizza aus New York. Die Rezeptvariante unten ist übrigens alltagskompatibel. Wenn du viel Zeit mitbringst, kannst du die Tomatensauce gerne noch viel länger köcheln lassen, umso intensiver wird ihr Geschmack. Unbedingt mal ausprobieren – es lohnt sich!

Und welche Pizza ist deine Liebste der ganzen Welt? Hab noch einen feinen Sonntag! :heart:

* Werbung

Rezept New York Meatball-Pizza

für 3 große Pizzen

Für den Teig:
275 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz und
1/2 TL Trockenhefe
1 Pr. Zucker
2 TL Olivenöl
150 – 170 ml Wasser

Für die Sauce:
1 EL Olivenöl
1 Zehe Knoblauch, sehr fein gehackt
1 Schalotte, sehr fein gehackt
1/2 Dose gehackte Tomaten
1/2 TL Oregano
3 Stiele frischer Basilikum, fein gehackt

Für die Meatballs:
250 g Hackfleisch (Rind & Schwein gemischt)
1 Schalotte, sehr fein gehackt
2 Zehen Knoblauch, sehr fein gehackt
50 g Pancetta, fein gewürfelt
1/2 TL Oregano
3 Stiele frischer Basilikum, fein gehackt
2 Eigelb

Außerdem:
50 g Parmesan, fein gerieben
125 g Mozzarella (Abtropfgewicht), in dünne Scheiben geschnitten
frischer Basilikum, fein gehackt

1. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz, der Hefe und dem Zucker vermischen, Olivenöl mit dem lauwarmen Wasser vermischen und zu der Mehlmischung geben. Die Zutaten mindestens 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 10 Minuten gehen lassen und anschließend erneut gut durchkneten. Den Teig eine Stunde ruhen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den Knoblauch und die Schalotten anschwitzen und anschließend mit den Tomaten ablöschen. Den Oregano und das Basilikum hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

3. Alle Zutaten für die Meatballs in eine kleine Schüssel geben und gut vermengen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mit den Händeln kleine Meatballs formen. Die Meatballs in die Tomatensauce geben und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

4. Den Teig in drei Portionen teilen und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig ausrollen. Die Pizzafladen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und weitere 10 Minuten gehen lassen.

5. Die Meatballs mit einem Löffel aus der Sauce holen und auf einem Teller beiseite legen. So
viel Sauce auf den Pizzafladen verteilen bis diese bedeckt sind.

6. Den Parmesan und den Mozzarella auf die Sauce geben und die Meatballs anschließend auf den Pizzafladen verteilen.

7. Die Pizza im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 215°C) auf mittlerer Schiene etwa 10 bis 15 Minuten backen bis sie goldbraun ist. Die Pizza mit dem Basilikum bestreuen und sofort servieren.

Rezept New York Meatball-Pizza


Dieser Post entstand in freundlicher Kooperation mit Joey’s – vielen Dank.
Meine eigene Meinung bleibt davon natürlich wie immer unangetastet.

Dubai Pt. III: Erst Kunst und Design im Gallery-Viertel Al Quoz, dann Sonne, Strand und Skylineview.

Dubai Skyline Atlantis Hotel

Ich hab immer noch ein paar Schmankerl von meinem Dubai-Kurztrip im Januar auf der Festplatte. Nach dem Abstecher auf das Burj Khalifa, in die Altstadt, an das Ufer des Creeks und dem Spaziergang durch den Kräuter- und Goldmarkt steht heut ein bisschen Design und Kunst auf dem Programm.

Im Künstler- und Designviertel Al Quoz durften wir in die aufstrebenden Kunstszene Dubais eintauchen, besuchten diverse Galerien und schnackten mit den Betreibern und Ausstellern, die uns viel interessantes über das Projekt des Designviertels an sich und natürlich auch über ihre Werke verrieten. Besonders gut gefiel mir die Ausstellung Out of Seasons von Gil Heiter Cortesao in der Galerie Carbon 12. Satte Farben, nicht zu abstrakt und Motive in die man eintauchen mag. Meine letzten beiden Fotos zeigen seine Werke.

Dubai Gallery Al Quoz

Dubai Gallery Al Quoz

Dubai Gallery Al Quoz

Dubai Gallery Al Quoz

Ziemlich verknallert habe ich mich zudem in die tolle Lampenkonstruktion im kleinen Café, das sich mitten in der Anlage befindet. Große Glühbirnen treffen auf Mason Jahrs. Nicht unbedingt mehr super originell, aber in Kombination mit bunten Textilkabeln habe ich meine potentielle neue imaginäre Küche bereits mit diesen Schmuckstücken dekoriert.

Dubai Gallery Al Quoz

Dubai Gallery Al Quoz

Da ich mich aktuell gerade so sehr über das seit gestern anhaltende Frühlingswetter mit jeder Menge blauem Himmel und Sonnenschein freue, möchte ich dir auch ein paar Fotos der Außenanlage von unserem Hotel, dem Waldorf Astoria Palm Jumeirah zeigen. Ein paar aus dem Foyer hast du ja hier bereits gesehen, aber die Poolanlage mit großartiger Terrasse und der Ausblick vom Strand auf das Atlantis und die Skyline sind einfach sehenswert. Mitte Januar bei gut 25 Grad am Strand entlang zu spazieren und die Füße ins Meer zu stecken war einfach genau das richtige nach dem langen, dunklen Winter. Das erste Foto dieses Posts auf die Skyline bei Nacht entstand übrigens vom Balkon des Atlantis Hotels.

Dubai Waldorf Astoria The Palm

Dubai Waldorf Astoria The Palm

Dubai Atlantis

Dubai Gallery Al Quoz

Dubai Waldorf Astoria The Palm

Dubai Waldorf Astoria The Palm

Hab ein feines langes Wochenende und genieß das tolle Wetter! :heart:

Vielen Dank an Dubai Tourism für die Einladung zu dieser Reise! Abgesehen von der Anreise, Verpflegung und Unterbringung habe ich keine Vergütung für diesen Beitrag erhalten. Selbstverständlich spiegelt der Beitrag ausschließlich meine eigene Meinung und Eindrücke dieser Reise wider – die sind schließlich unbezahlbar!

Mein liebstes Frühlingsgericht: Knackiger Spargel, süße Erdbeeren und cremiger Büffelmozzarella.

Erdbeer-Spargel-Salat mit Nudeln

Rein kulinarisch ist der Frühling definitiv mit die liebste Jahreszeit! Rhabarber, Spinat, Artischocken, Spargel und Erdbeeren bringen wieder anderen Wind auf den Teller, der so langsam genug hat von Wintergemüse und ganzjährig erhältlichen Obstsorten. Und warum nicht einfach mal zwei meiner liebsten Frühlingslebensmittel kombinieren? Erdbeeren und Spargel geben nämlich ein ziemlich feines Team ab!

Erdbeer-Spargel-Salat mit Nudeln

Erdbeer-Spargel-Salat mit Nudeln

Kombiniert mit Nudeln, feinem Büffelmozzarella und einem simplen und deshalb aber nicht weniger leckerem Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Agavendicksaft und Chiliflocken und fertig ist mein momentan liebstes Frühlingsgericht. Lecker, frisch und dank der Nudeln auch gut sättigend.

Und was kommt bei dir diesen Frühling am liebsten auf den Tisch? Happy Weekend! :heart:

Erdbeer-Spargel-Salat mit Nudeln

Erdbeer-Spargel-Salat mit Nudeln

für 2 Personen

100 g Nudeln
400 g grüner Spargel
400 g Erdbeeren
1 Kugel Büffelmozzarela
Saft einer 1/2 Zitrone
5 TL Olivenöl
1 TL Agavendicksaft
1/2 TL Chiliflocken

1. Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten, abgießen und beiseite stellen.

2. Den Spargel putzen, die Enden abschneiden und ggf. holzige Endstücke schälen. In etwas Olivenöl anbraten und bei mittlerer Hitze garen. Anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.

3. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und halbieren.

4. Aus Zitronensaft, Olivenöl und Agavendicksaft ein Dressing anrühren. Mit Chiliflocken und etwas Salz abschmecken.

5. Nudeln, Spargel und Erdbeeren gut mit dem Dressing vermischen. Den Büffelmozzarella in Stückchen reißen und auf den Salat geben.

Erdbeer-Spargel-Salat mit Nudeln

Instagram | Das war der April.

Lieber April, du warst ein feiner Monat! Endlich wieder Sonne, blauer Himmel und wärmere Temperaturen. Die Laune stieg parallel zum Thermometer! Der Monat war sehr sehr essenslastig und es tat so gut sich wieder mehr Zeit zum ausgiebigen backen, kochen UND genießen zu nehmen!

Wer mir auf Instagram folgen möchte, der findet mich dort als acakeadaycom.

Instagram Rückblick April

Seit April gibts jetzt ersten Donnerstag im Monat den Street Food Thursday in Düsseldorf.

Instagram Rückblick April

Osterdeko im Lieblingscafe. // Bei mir zu Hause gab es kleine Hasenbrötchen zum Osterbrunch.

Instagram Rückblick April

Zum Frühstück gabs leckere und gesunde Pancakes. Gesündigt wurde dafür mit Kaninchen am Ostermontag.

Instagram Rückblick April

Für mehr Konfetti im Alltag! // Ich habe für dich die besten Sushi-Lieferdienste Düsseldorfs getestet.

Instagram Rückblick April

Mein aktuell liebstes karamellisiertes Ofengemüse – Rezept folgt! // Lunch in der Sonne im Lieblingscafé.

Instagram Rückblick April

Ein Mädchensamstag wie aus dem Buche: Friseur, Wein in der Sonne & Marktbesuch.

Instagram Rückblick April

Oh, du schöne Bärlauchzeit! Magst du Bärlauch-Gnocchi auch so sehr wie ich?

Instagram Rückblick April

Düsseldorfs schönste Ecken bei blauem Himmel und tollster Frühlingssonne.

Instagram Rückblick April

Stippvisite im schönen Hamburg. Natürlich inklusive Franzbrötchen – wie soll das auch ohne gehen?

Instagram Rückblick April

Kaffeedate mit der wunderbaren Christina von Feines Gemüse im Sööt. Unbedingt durch die Törtchen probieren!
Vitamine in seiner leckersten Form: Mein aktuell liebster Green Smoothie.

Instagram Rückblick April
Besser als mit einem Brings-Konzert kann man den April nicht abschließen!

Rot-grün-braunes Terzett: Wenn das Traumpaar Erdbeere und Basilikum auf Brownie treffen.

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

Eigentlich war das heutige Dessert ganz anders geplant. Ursprünglich wollte ich nämlich die Brownie-Stückchen auf fruchtig-sauren Rhabarber und eine Quark-Orangen-Creme mit ganz vielen Pistazien treffen lassen. Soweit der Plan. Als ich dann am Marktstand die ersten deutschen Erdbeeren erspäht hatte, war es um mich geschehen. Genau DIE müssen in mein Dessert. Ganz klein waren sie noch, aber bereits unglaublich süß für Ende April und die Tatsache, dass es die letzte Woche nicht so viel Sonne gab.

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

Darum gibt es heute nun ein feinstes Terzett in den Farben rot, grün und braun. Von der Kombination Erdbeere-Basilikum kann ich nämlich nicht genug bekommen. Die beiden machen sich auch als Eis mehr als gut und peppen jeden noch so schnöden Salat zum Supersalat auf! Heute finden sie aber den Weg in mein Schicht-Dessert. Macht ja schließlich auch mehr Spaß, sich von oben nach unten durch alle Schichten zu löffeln. Ganz mutige brechen direkt bis ganz nach unten durch, denn warten die leckeren, saftigen Brownie-Stückchen!

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

Der Brownie, den ich für das heutige Rezept verwendet habe, stammt ausnahmsweise mal nicht aus meinem heimischen Backofen, sondern von Bahlsen, die mir ihren neuen XL-Brownies und zwei Varianten Mini-Cookies zum probieren geschickt haben. So sehr ich selbst gebackenes auch liebe, ab und zu darf es auch mal die gekaufte Variante sein, z.B. eben dann, wenn es mal schnell gehen muss. Du möchtest die neuen Produkte von Bahlsen auch probieren? Dann bewirb dich einfach hier für ein Testpaket.

Genieß das lange Wochenende! :heart:

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies

für 2 Gläser à 450 ml

250 g Magerquark
250 g Vollmilch Joghurt
1 Pck. Bourbon-Vanille-Zucker
75 g Frischkäse
10 Blättchen Basilikum
400 g Erdbeeren
Brownie (z.B. 1/2 XL-Brownie von Bahlsen)
4 Blättchen Basilikum zur Deko

1. Quark, Joghurt und Vanille-Zucker gut verrühren. Die Masse in zwei Portionen aufteilen.

2. Zu der einen Portionen den Frischkäse hinzugeben und gut verrühren. Zu der anderen Portion den Basilikum geben und mit einem Stabmixer fein pürieren.

3. Den Brownie in etwa 1cm große Quadrate schneiden. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und halbieren.

4. Nun alles in die Gläser schichten. Zuerst die Brownie-Stückchen auf in die Gläser geben. Es folgen die grüne Creme, Erdbeeren, die weiße Creme und zum Abschluss erneut Erdbeeren.

5. Die Basilikumblättchen fein hacken und auf die Erdbeeren geben.

Erdbeere-Basilikum-Dessert mit Brownies


Dieser Post entstand in freundlicher Kooperation mit Bahlsen – vielen Dank.
Meine eigene Meinung bleibt davon natürlich wie immer unangetastet.