Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Lieber Sommer, schön, dass du wieder da bist! Ich habe dich vermisst, denn Lederjacke, Schal und fünfzehn Grad haben doch im August wirklich nichts verloren. Umso schöner, dass die Temperaturen jetzt wieder um zehn Grad nach oben klettern und bei blauem Himmel und Sonnenschein ist ja sowieso alles besser. Schönwetterkompatibel ist auch das Rezept für Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse, das ich dir heute zeigen möchte.

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Die kleinen Hefeteigfladen schmecken nämlich an einem lauem Sommerabend mit einem Glas Weißwein auf dem Balkon genauso gut wie bei einem Picknick bei strahlendem Sonnenschein. Hauptsache die Begleitung stimmt. Und bei dieser feinen Kombination von Ziegenkäse, süßen Kirschen und aromatischem Rosmarin kann ja eigentlich gar nichts mehr schief gehen, oder?

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Focaccia ist – vor allem direkt frisch aus dem Ofen – sowas feines. Beim Backen habe ich mich mal wieder gefragt, warum ich Focaccia nicht viel öfter zubereite. In Sachen Variantenreichtum gibt es ja förmlich keine Grenze. Darum kommt direkt folgendes auf die imaginäre To-Do-Liste: Mindestens zwei mal pro Monat wird wieder mit Hefe gebacken – egal ob süß oder pikant! Ich freu mich drauf!

Hab ein wunderbares Wochenende und genieße den Sommer! :heart:

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

für 8 kleine Focaccia

Für den Teig:
200 ml lauwarmes Wasser
80 ml Olivenöl
1 EL Olivenöl für das Blech
1 EL Agavendicksaft
1 TL Meersalz
25 g frische Hefe
400 g Weizenmehl

Für den Belag:
200 g Ziegenkäse, schnittfest
16 Süßkirschen
8 kleine Zweige Rosmarin
1 EL Olivenöl

1. Wasser, Olivenöl, Agavendicksaft und Meersalz in einer großen Rührschüssel verrühren. Die Hefe hineinbröckeln und unter Rühren auflösen.

2. Nach und nach das Mehl hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit einem Küchenhandtuch abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.

3. Ein Backblech mit Backpapier Aussagen und das Papier mit 1 EL Olivenöl bestreichen. Den Teig nochmal durchkneten. Anschließend achteln und zu 8 Kugeln formen. Die Kugeln auf das Backblech legen und mit der Hand zu runden Teigfladen flach drücken. Mit einem Küchentuch bedecken und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

4. Den Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden. Die Kirschen entsteinen und halbieren. Jeden Fladen mit 1-2 Ziegenkäse-Scheiben und 4 Kirsch-Hälften belegen. Die Fladen mit 1 EL Olivenöl beträufeln und mit je einem Rosmarin-Zweigchen belegen.

5. Die Focaccia für etwa 12 Minuten im vorgeheizten Backofen (220 °C Ober-/Unterhitze) backen.

Kirsch-Rosmarin-Focaccia mit Ziegenkäse

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.