Machen dein Sonntagsfrühstück noch besser: Toast-Muffins mit Ei und Bacon

toastmuffins_01

Na, habt ihr schon Pläne fürs ausgedehnte Frühstück am Wochenende? Wie wärs mit Toastmuffins mit Ei und Bacon? Vielleicht habt ihr sie schon mal auf dem ein oder anderen Blog oder Foodportal entdeckt, aber ich wollte die schnelle Frühstücksvariante einfach auch mal selbst ausprobieren. Ihr braucht nur Toast, Bacon, Eier und eine Muffinform und etwa 20 Minuten später könnt ihr es euch mit eurer frisch aufgebrühten, heißen, duftenden Tasse Kaffee am Frühstückstisch gemütlich machen.

toastmuffins_02

Der Blumenstrauß im Hintergrund ist übrigens von Bloomy Days, dem ersten Schnittblumen-Abo Deutschlands. Ihr müsst euch einfach nur entscheiden, ob ihr kurz- oder langstielige Bouquets lieber mögt und erhaltet dann im Wochen- oder Zwei-Wochen-Rhythmus einen schönen, sicher verpackten Strauß. Mein aktueller Strauß besteht aus Santini und grünen Nelken. Von letzteren wusste ich z.B. nicht mal, dass es sie gibt.

Und gerade auch diese Tatsache, dass man besondere, für einen selbst neue Blumenarten kennenlernt, finde ich toll am Konzept von Bloomy Days. Welche schönen Sträuße ich außerdem bekommen habe, werdet ihr in meinen nächsten Blogposts sehen. Hach, ich könnte mich an meinen wöchentlichen Strauß Blumen gewöhnen (Hallo, Freund! :heart: :p ).

Habt ein wunderbares Wochenende!

toastmuffins_05

für 4 Personen

4 Scheiben Vollkorntoast
4 Eier
4 Streifen Bacon
etwas Butter
Salz, Pfeffer

1. Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 4 Mulden einer Muffinform ausfetten.

2. Die Toastscheiben z.B. mit einem Nudelholz etwas platt drücken und anschließend mit Butter bestreichen.

3. Die Toastscheiben mit der gebutterten Seite nach unten in die Mulden der Muffinform legen und andrücken.

4. Je einen Streifen Bacon auf das Toast legen. Die Enden können ruhig rausschauen. Anschließend je ein Ei in die Mulde geben.

5. Die Muffins für etwas 15-20 Minuten in den Ofen geben bis das Ei gestockt ist. Anschließend mit Pfeffer und etwas Salz würzen und noch warm servieren.

toastmuffins_06

» sponsored Post

3 Kommentare

  1. Mia

    Wow, die Toast-Muffins sind ja mal eine tolle Idee. Zu schade, dass ich heute wohl nicht mehr zum Einkaufen komme, sonst würde es die morgen auf jeden Fall zum Frühstück geben. Dann eben nächste Woche, aber das probiere ich auf jeden Fall aus!
    Liebe Grüße, Mia

    Antworten
  2. Julia

    Hach, die sind so lecker! :-)
    Ich habe die mal für meine Familie gemacht und alle mochten sie so gerne.
    Werde sie bei Gelegenheit auf jeden Fall mal wieder servieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ann-Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.