Gesund & lecker: Knusprigstes Vollkornbrot mit jeder Menge Nüssen, Kernen und Beeren.

rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday_03

Ich liebe, liebe, liebe Vollkornbrot! Am besten ganz frisch und in genau diesem Zustand braucht man oft nicht mehr als ein bisschen Butter und Meersalz, um mich mehr als glücklich zu machen. Vermutlich ist Vollkornbrot auch der Grund warum ich niemals für lange Zeit im Ausland wohnen könnte. In Deutschland findet man einfach so so so leckere Brotsorten.

rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday_07

Umso schlimmer, dass in meiner Nachbarschaft keinen wirklich guten Bäcker gibt. Das Brot der Ketten und die abgepackten Varianten im Supermarkt gehen einem doch ziemlich schnell auf den Keks. Und 20 Minuten mit der Bahn zum Düsseldorfer Lieblingsbäcker sind eben auch nicht immer drin. Das ist ja hin und zurück schon eine halbe Weltreise, aber ab und zu muss das natürlich sein. Frisches, gutes Brot ist ja auch der beste Lohn für diese „Strapazen“!

rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday_02rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday_06

Umso froher war ich, als die Michi von Lovenotes bereits vor einiger Zeit von ihrem Lieblingsbrot schrieb, das ohne Gehzeit und ohne groß kneten ruckizucki in den Ofen wandert und wunderbar saftig ist und intensiv schmeckt.

Kombinieren lässt sich das ganze natürlich mit all euren liebsten Nüssen, Körnern, Beeren. In meinen Teig wanderten Erdnüssen, Walnüssen, Mandeln, Sonnenblumenkernen und Goji-Beeren. Bei MyNussMix habe ich mir diese Mischung kreiert. Ich bin ja absoluter Fan von Nüssen, Kernen und Co und das am liebsten unbehandelt ohne Zusatz von Salz und Aromen. Egal ob morgens im Müsli, Mittags im Salat oder einfach zwischendurch als Snack – leckeeeer!

rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday_04

In Zukunft will ich mich noch mehr mit dem Thema Brot backen auseinandersetzen. Bisher habe ich nur öfter mein geliebtes Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen gebacken, was ebenfalls auf Trockenhefe basiert. Nun muss ich mich unbedingt mal an Sauerteig und Co wagen. Backt ihr eure Brote auch selbst? Falls ja, müsst ihr mir unbedingt eure Lieblingsrezepte verraten!

Happy Friday, ihr Lieben! Das Wochenende ist ganz nah!

rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday

für 1 Brot

500 g Roggen-Vollkornmehl
500 ml lauwarmes Wasser
1 Tütchen Trockenhefe
2 TL Salz
2 EL Aceto Balsamico
200 g gemischte Nüsse, Kerne u./o. Beeren*

* meine Mischung bestand aus Erdnüssen, Walnüssen, Mandeln, Sonnenblumenkernen und Goji-Beeren

1. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Die Trockenhefe in das lauwarme Wasser geben und etwa 5 Minuten gehen lassen.

2. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Den Essig zu der Hefemischung geben, verrühren und zu den trockenen Zutaten schütten.

3. Den Teig mit dem Handrührgerät (Knethaken!) vermengen und in die Kastenform geben.

4. Das Brot bei im Backofen (Umluft, 200°C, ohne Vorheizen) etwa 60 Minuten backen.

5. Danach kurz in der Form ruhen lassen und anschließend gut auskühlen lassen.

 

 

rezept_vollkornbrot_mit_nuessen_foodblog_acakeaday_05

7 Kommentare

  1. Anna

    Das sieht so unglaublich lecker aus! Ich nehm mir dauern vor, selbst Brot zu backen und komm nie dazu! Ich muss das endlich ändern!

    Danke dafür!

    Lieber Gruß!

    Antworten
  2. Julia

    Seit ich dieses Rezept auf Lovenotes entdeckt habe, backe ich regelmäßig mein Brot selbst. Es schmeckt einfach soviel besser als das fertige Supermarktbrot. :-) Bisher habe ich aber noch nie Nüsse in den Teig gegeben. Das muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren!

    Antworten
  3. Lea

    Ich war 7 Monate in Australien und die bezeichnen dort Toastbrot als normales Brot… es geht nach einer Weile wirklich auf den Keks und ich konnte ewig lang kein Toastbrot mehr essen. Ich selber habe einen Brotbackautomaten und mache viel mit Brotbackmischungen. Aber ab und zu backe ich auch ohne Mischung und ohne Automat. =) Da finde ich Eiweißbrot sehr lecker…

    Antworten
  4. Yade

    Yamyamyam! Das sieht ja mal oberlecker aus! Allerdings muss ich leider noch auf meinen Ofen warten, bis ich das nachmachen kann :D

    Antworten
  5. Charlotte

    Oh das klingt ganz wundervoll. Ich liebe dunkles Brot auch, ich könnte nie für einen längeren Zeitraum darauf verzichten. Sandwichtoast und Baguette bis ans Lebensende? Nein danke, auch wenn die Wiener Kaisersemmel ja angeblich das täglich Brot aller Wiener ist.
    Ein Stück Nussbrot oder Haferflockenbrot ist mir tausendmal lieber!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.