Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen

Heute gibts das Rezept zu meiner persönlichen Brotbackpremiere! Ich saß letzten Monat ja in der Jury eines Kuchenwettbewerbs und nachdem ich an diesem Abend fünfundzwanzig Kuchen probierte war mein Hunger auf gebackenes Süß erstmal gestillt – nicht aber die Lust auf Backen!

So wagte ich mich an das Projekt Brot backen und war absolut zufrieden mit dem Ergebnis. Ein saftiges Brot mit knuspriger Kruste und grobgehackten Walnüssen, was sowohl mit süßen als auch pikantem Aufstricht wunderbar schmeckte. Der Sauerteigansatz liegt übrigens schon in der Küche. Das zweite selbstgebackene Brot wird also nicht lange auf sich warten lassen!

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein feines und hoffentlich sonniges Wochenende!

Zutaten:
500g Dinkelvollkornmehl
1 Pck. Trockenhefe
100g grob gehackte Walnüsse
10g Salz
10g Rohrzucker
275 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
1. Das Mehl mit der Trockenhefe in einer Schüssel vermengen. Anschließend alle anderen Zutaten hinzugeben und die Masse zu einem Teig verkneten.

2. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort mindestens eine Stunde lang gehen lassen.

3. Anschließend den Teig nochmal kurz durchkneten und ihn zu einem Laib Brot formen. Dieses oben mit einem Messer einritzen und es weitere 30 Minuten gehen lassen.

4. Den Laib mit etwas Wasser bestreichen und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C) etwa 45 bis 50 Minuten backen.

5. Währendessen alle 15 Minuten mit Wasser bestreichen. Zusätzlich könnt ihr außerdem eine Tasse mit Wasser in den Ofen stellen. Dadruch wird die Kruste noch knuspriger.

11 Kommentare

  1. Alexx

    Endlich mal ein Rezept für ein leckeres Brot! :)
    Sieht man irgendwie sehr selten, obwohl es ja genauso lecker sein kann wie Kuchen ;)

    Liebe Grüße

    Antworten
  2. Marie

    Das Brot sieht mir zuuu gesund aus^^ haha

    Anne, weiß du eigentlich, dass du mit deinem Blog im Couch Magazin zu sehen bist? Ein schöner Artikel!

    Liebe Grüße!

    Marie

    Antworten
  3. Jenni

    Brot wollte ich auch schon immer mal selbst backen. Bisher kam ich nur nie dazu.. Aber ich hab ja nun eine Woche frei, da muss sich doch mal ein Tag für finden. ;)

    Antworten
  4. Sabine

    Wow, das sieht ja wirklich toll aus. Wer isst denn mit dir, wenn man fragen darf? ich könnte sowas zwar auch machen, aber ich habe einen Singlehaushalt, also würde es nur zu nem Anlass funktionieren und da stelle ich es mir komisch vor, zu sagen „Ich bringe ein selbstgebackenes Brot mit“ :D Wobei es sicher toll schmeckt.

    Antworten
  5. Vanessa

    Ich habe auch den Gefallen an selbstgebackenen Brot gefunden :heart:
    Allein beim Gedanken an eine noch warme Scheibe Brot mit guter Butter läuft mir das Wasser im Mund zusammen!

    Antworten
  6. Chaosqueen

    Willkommen im Club der Brotbäcker!
    Dinkelbrote mag ich auch besonders gerne.
    Brotbacken macht süchtig, ich freue mich immer wieder neu über jedes gelungene Brot, dass ich aus dem Ofen hole.

    Antworten
  7. tut

    Das ist so lecker, daß ich es schon mehrmals gebacken habe. Beim letzten Versuch mit Hälfte Roggen Hälfte Dinkel, etwas mehr Salz und ein klein wenig Brotgewürz. Auch sehr lecker. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    Antworten
  8. Maria

    Dein Brot schaut richtig richtig lecker aus!
    Da ich mein Brot immer selbst backe, wird das am Wochenende gleich mal ausprobiert!! :)

    Liebe Grüße,
    Maria von Marylicious

    Antworten
  9. Pingback: Süppchen fürs Püppchen | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.