Die Gleichung, die immer aufgeht: Apfel + Marzipan + Hefe = große Liebe

Endlich mal wieder gebackenes Süß zum Wochenende. Der Duft von Gebackenem mit Hefe lässt mein Herz ja generell schon höher schlagen, wenn dann aber noch Äpfel und Marzipan hinzukommen, bin ich ziemlich sicher im Kuchenhimmel.

Das Geschirr ist übrigens vom Flohmarkt. Schade, dass nicht mehr als ein Set des Services erhalten war. Aber so wächst mit der Zeit eben die Sammlung vieler kleiner schöner Einzelsets. Was freu ich mich schon auf die vielen Flohmarktsonntage, wenn es bald hoffentlich wieder wärmer wird. Und bis es soweit ist, vertreibt man sich die Wochenendvormittage eben anders. Auch wenn es Überwindung kostet, aufraffen und raus aus dem warmen Bett, ab zum Frühstück mit den Lieblingsmädchen in ein schönes Café und endlich mal wieder in Ruhe quatschen, und Croissants mit Nutella und Joghurt mit viel frischem Obst genießen – das habe ich nämlich gerade gemacht.

Und wie genießt ihr euer Wochenende? Mit einem ausgedehnten Frühstück oder doch lieber mit einem oder zwei wunderbaren Stück Kuchen am Nachmittag? Genießt das Wochenende! :heart:

Zutaten:
Für den Teig:
300ml Milch
50g frische Hefe
100g Zucker
1/2 TL Salz
150g weiche Butter
1 Ei
700g Mehl

Für die Füllung:
200g weiche Butter
70g brauner Zucker
1 EL Zimt
200g Marzipanrohmasse
2 Äpfel
Mandelblättchen

Zubereitung:
1. Die Milch lauwarm erhitzen und die Hefe darin auflösen. Je 1 TL Zucker und Mehl hinzugeben und alles etwa 15 Minuten gehen lassen.

2. Die Butter schmelzen, leicht abkühlen lassen und anschließend zusammen mit dem Zucker, dem Salz, der Butter und dem Ei unter das Hefegemisch rühren.

3. Das Mehl nach und nach unterrühren und den Teig an einem warmen Ort zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

4. Für die Füllung die Butter, den Zucker, den Zimt und das Marzipan cremig rühren. Die Äpfel reiben und beiseite stellen.

5. Den Teig etwa 1/2 cm dick rechteckig ausrollen. Die Marzipanmasse darauf geben und verstreichen und mit den Äpfeln bestreuen.

6. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und eine weitere Stunde gehen lassen.

7. Den Kuchen anschließend mit Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Backofen (Heißluft: 175°C) etwa 30 Minuten backen.

27 Kommentare

  1. Ann-Katrin

    der Kuchen sieht einfach nur klasse aus!!

    ich bin auch total verliebt in Hefe, Marzipan und Äpfel! dein Gedeck ist auch wirklich wunderschön. ich kann die Bummeleien über Flohmärkte im Sommer auch kaum noch erwarten! <3

    liebe grüße und ein schönes Wochenende! :-)

    Antworten
  2. Catharina Blume

    seid diesem jahr mag ich marzipan, also warum denn nicht?
    ich ziehe den kuchen am nachmittag vor, da ich morgens noch nicht richtig was essen kann :-)
    schönes (kuchiges) wochenende, Cathi Blume von Krümelmonstersüß

    Antworten
  3. finfint.

    Mit einer Waffel bei Dulce, ein bisschen draußen an der kalten Luft, und ansonsten im schön gemütlichen Wohnzimmer. Apfelhefemarzipan wäre da auch willkommen. Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
  4. Jenni

    Marzipan ist absolut nicht meins… Aber: das Geschirr ist ja wirklich unfassbar schön! Ich freu mich auch schon wieder sehr auf die Flohmarkt-Saison. Vielleicht ergattere ich ja auch mal so was schönes. :)

    Antworten
  5. Mara

    Hmmmmmm :heart: dein Hefekuchen sieht ja so lecker aus! Ich würde mir am liebsten sofort ein Stückchen stibitzen :) Die Kombination aus Apfel und Marzipan ist auch einfach spitze. Yummy!

    Allerliebste Grüße und einen wunderhübschen Restsonntag :heart:
    Mara

    Antworten
  6. FloVoCasa

    Mmmmmhhhhhh, das sieht sehr lecker aus und kommt für den nächsten Sonntag auf die Kuchenliste!

    Auf die Flohmarktsaision freu ich mich auch schon wieder wahnsinnig. War letztes Wochenende bei einem Hallenflohmarkt, aber das ist einfach nicht dasselbe.

    LG und einen schönen Start in die Woche
    Yvonne

    Antworten
  7. Pingback: Shout-Outs am Freitag: Rückblick auf die Blogger-Woche | Fashion Insider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.