Foodphotography Workshop mit und von Kikkoman und ganz wunderbaren Bloggerdamen.

kikkomann_01

Gibt es was besseres als Bloggerevents? Kikkoman hatte vor zwei Wochen zum Foodphotography Workshop in die Düsseldorfer Kochschule eingeladen. Essen, fotografieren und dabei von tollen Bloggern umringt sein – Traumkombination, oder?

Armagan, Maja und Christina kannte ich ja schon vom Bloggerevent im Hotel Nikko. Die Wiedersehensfreude war dementsprechend groß. Aber auch die sechs anderen Bloggerdamen (ja, nur Frauen auf einem Haufen) waren super sympathisch. Aber gibt es überhaupt unsympathische (Food-)Blogger?

kikkomann_02

kikkomann_03

Zu Beginn wurden wir sehr herzlich von Bénédicte und Vanessa von Kikkomann sowie von den drei reizenden Damen der PR-Agentur Zeron, die das Event organisiert hat, begrüßt. Und dann gings auch schon los. Die Fotografen Anne und Jan und Foodstylist Christoph haben uns in ihre Welt der professionellen Foodfotografie entführt.

Zu Beginn ein wenig Theorie: Was macht ein gutes Foto aus? Welche Rolle spielt die Blende? Wie kann man Tageslicht am besten für seine Aufnahmen nutzen? Ganz neidisch war ich jedenfalls auf ihr Tilt-Shift Objektiv. So einen Schärfenverlauf bekommt eben kein „normales“ Objektiv hin. Qualität hat seinen Preis. Und der ist in diesem Fall vierstellig. Klar, dass das nicht mit dem Foodbloggeralltag kompatibel ist, aber man darf ja noch träumen.

kikkomann_06

kikkomann_07

Dann ging es weiter in die Küche. Christoph verriet uns ein paar Food-Styling-Kniffe. Wenn man Fleisch hauchdünn mit Öl bepinselt, sieht es wieder wie frisch aus der Pfanne aus. Und für scheinbar taufrisches Obst und Gemüse sorgen Wassertropfen, die punktuell über eine Insulinspritze auf diesem platziert werden. Diese beiden Tipps finde ich noch durchaus anwendbar. Wichtig für mich ist immer, dass mein gezaubertes Essen eben auch essbar bleibt und nicht durch Farbstoffe oder Chemikalien ungenießbar wird. Dennoch find ich den Beruf von Christoph mehr als spannend. Falls das also nichts wird mit dem Master… :p

Dann ging es an die Praxis. Kiloweise Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Reis, Nudeln und Co warteten darauf von uns gekocht zu werden. Ein wahres Foodbloggerparadies. Zusammen mit der wunderbaren Joanna (Sie behauptet allen ernstes, von ihrer Kamera keine Ahnung zu haben. Hallo? Bei den Fotos! Naturtalent hoch 10 :heart: ) zauberte ich einen Glasnudelsalat mit Zuckerschoten, Mango und Satéspießen. Herrlich war es mit ihr zu kochen und unser Ergebnis kann sich denke ich absolut sehen lassen.

kikkomann_09_

kikkomann_04

kikkomann_05

Genau wie die Zaubereien der anderen Damen: Kürbispommes mit Garnelenspießchen, Kürbissuppe mit Hähnchenspießen, Kürbiscurry und Steaks mit Kräuterbutter wurden kredenzt. In Sachen Foodstyling waren alle so was von fit. Mit „rein zufällig“ gestreuten Kräutern, Chilis und Co tue ich mich leider immer etwas schwer.

Wir alle haben uns jedenfalls pudelwohl gefühlt zwischen all den Teller, Schälchen, Gläsern, Gabeln, Messern, Servietten, Tüchern und Untergründen. Daher heißt es für uns alle fleißig weiter stöbern, damit die eigene Probs-Sammlung stetig weiter wächst. Man muss scheinbar wirklich öfter mit offenen Augen durch die Welt gehen. Mit die schönste Fotounterlage von Anne und Jan – eine kleine Tür von einem alten Schrank – kam nämlich vom Sperrmüll.

kikkomann_08

Und zum Abschluss das obligatorische Gruppenfoto. Mit dabei waren Armagan von Restaurant am Ende des Universums, Astrid von Arthurs Tochter kocht, Christina von Feines Gemüse, Joanna von Liebesbotschaft, Juliane von Schöner Tag noch, Maja von Moey’s Kitchen, Mareike von Girl on Travel und Sophie von Cucina Piccina und Silvia von Filines Testblog.

Hach, es war ein wunderbarer Tag, der einfach so wie im Flug verging. Ich habe viel gelernt, viel gelacht, lecker gegessen und vor allem aber eine großartige Zeit mit all den Mädels gehabt, schön war es! Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf ein potentielles baldiges Wiedersehen – hoffentlich. Vielen Dank an Kikkomann für die Einladung!

5 Kommentare

  1. Julia

    Schaut nach einem prima Tag aus! :-)
    Ihr habt alle meinen größten Respekt. Ich finde Foodbloggen echt schwierig und auch wenn ich gelegentlich denke, dass ich dieses oder jene Rezept gerne auf meinem Blog festhalten mag, so fällt es mir doch wahnsinnig schwer das Ergebnis auch ansprechend fotografisch festzuhalten.
    Daher weiß ich schöne Essensbilder immer besonders zu schätzen!

    Antworten
  2. Armagan

    Hach, das war echt ein toller Tag!

    Ein schöner Bericht mit schönen Fotos. Und im Übrigen bin ich ganz begeistert, wie toll Christinas und meine Haarfarbe miteinander harmonieren. :-)

    Liebe Grüße und hoffentlich bis Bald.
    Armagan

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.