Instagram | Das war der September.

Welch guter Monat war der September. Viel viel Sonne für mehr Spätsommer, eine Kurztrip nach Zürich und nach Frankreich, gutes Essen – der Monat meinte es gut mit mir. Aber auch die Uni ging im September wieder los. Nun heißt es nochmal zwei Jahre studieren bis man sich endlich Master of Arts nennen kann. Und wie war euer September?

Wer mir auf Instagram folgen möchte, der findet mich dort als telialicious.

rueckblick_2013-09_01
Das erste Septemberwochenende gings nach Zürich und der Wettergott meinte es mehr als gut mit uns!

rueckblick_2013-09_02
Ganz besonders toll war es in Frau Gerolds Garten und in den schönen Interiorshops – mehr dazu hier und hier.

rueckblick_2013-09_03
Ein Besuch beim Möbelschweden. // Ich habe mich ein wenig in die schönen Hocker verliebt.

rueckblick_2013-09_04
Düsseldorf von seiner schönsten Spätsommerseite. // Ich liebe die Bambiwand im Beethoven.

rueckblick_2013-09_05
Mitte des Monats ging es bei schönstem Wetter auf Pressereise nach Südfrankreich…

rueckblick_2013-09_06
Dazu gibt es bald mehr hier auf meinem Blog. Ich bin gerade dabei den Post vorzubereiten.

rueckblick_2013-09_07
Sweet Potatoe Fries im What’s Beef. // Karaoke im Hotel Nikko.

rueckblick_2013-09_08
Allerbestes Touriprogramm auf dem Fernsehturm. // Endlich gibts die Beef Brothers auch in Düsseldorf.

6 Kommentare

  1. Christina

    Wie schön, auch die Bilder von der Pressereise! Das Photo auf dem Steg… so toll.

    Aber: Ihr seid in dieser schrecklichen Karaokebar gewesen? Die gehört aber nicht zum Hotel, ne? *grusel* Das muss ich aus Reputationsschutzgründen hier erwähnen.

    Antworten
    1. Anne Autor

      Hahahaha, doch die war es. Ich hatte mich auch schon gewundert, weil die gar nicht so im Niiko-Stil war, aber die anderen waren felsenfest davon überzeugt, dass die Bar zum Hotel gehört. Aber der Abend war großartig :D

      Antworten
    1. Anne Autor

      Oh ja, wie immer. Ich freu mich jetzt auch schon auf den kleinen Ikea-Weihnachtsmarkt. Irgendwas findet man ja immer.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.