Es muss ja nicht immer das klassische Beefpatty sein: Leberkäs-Burger mit Krautsalat.

Es muss ja nicht immer der klassische Cheeseburger oder Hamburger sein. Auch wenn ich die Variante mit dem Rindfleischpatty frisch zubereitet wie z.B. im What’s Beef ja sehr gerne esse, hatte ich heute Mittag mal Lust auf was anderes. Schnell gehts auch, also genau richtig für die Mittagspause: In gut fünf Minuten sind die Burger auf dem Teller.

Laugenbrötchen statt Sesambun, Leberkäs statt Rindfleisch, Krautsalat statt Blattsalat, als Sauce eine Senf-Schmand-Honig-Mischung und als kleines i-Tüpfelchen noch ein paar Röstzwiebeln oben drauf. Nur die Tomate und die Gurke nehmen wohl auf fast jedem Burger platz. Aber das dürfen sie auch, schließlich bringen sie etwas Farbe in den Burger und sind frisch und knackig.

Zutaten (für 4 Burger):
4 Laugenbrötchen
2 EL Senf
2 EL Schmand
1 TL Honig
4 Scheiben Leberkäse
2 Tomaten
1/2 Gurke
8 EL Krautsalat
Röstzwiebeln

Zubereitung:
1. Die Laugenbrötchen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einer heißen Pfanne legen und leicht anrösten.

2. Den Leberkäse anbraten. Den Senf, den Schmand und den Honig verrühren. Die Tomate und die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Die Senfcreme auf die Unterseite des Brötchens schmieren. Das Brötchen mit dem Leberkäse, den Gurken- und Tomatenscheiben, Krautsalat und den Röstzwiebeln belegen und die Oberhälfte des Brötchens auflegen.

Der Leberkäse ist übrigens eine Sorte der neuen Wurst- und Aufschnittspezialitäten von Edeka, die mit Omega-3-Fettsäuren, verfeinert sind. Mehr Informationen zu den Produkten findet ihr hier.

Nun gehts erstmal raus an die frische Luft! Habt einen sonnigen Tag!

» sponsored Post

26 Kommentare

  1. Sabine

    Mhhh da hast du mich auf eine Idee gebracht! Ich komme ja sowieso aus dem Leberkäsweckenland, da ist das Pflicht ;) Und noch besser mit Laugen, yum!

    Antworten
  2. Midsommarflicka

    Ich weiß tatsächlich gar nicht, ob ich Leberkäs mag oder nicht…
    Aber ich weiß dafür, dass ich Laugenbrötchen liebe! Nächstes Mal gibt’s auf jeden Fall die zum Burger – nur über das Fleisch in der Mitte muss ich mir dann noch Gedanken machen :)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    Antworten
  3. Pingback: Schmausepost vom 5. Juli 2013 - Newsletter | Schmausepost

  4. Pingback: Das war der August | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.