Mit Frosta in Italien – Tag 3: Niedlichste Kälber und leckerster Parmesan in der Fattoria Rossi und das paradiesische Anwesen Venturini Baldini.

Am dritten Tag begrüßte uns Italien im blaumen Himmel und Sonnenschein. Nach dem Frühstück fuhren wir zur Fattoria Rossi. Dort wurden wir über das riesige Anwesen geführt, schauten bei den Milchkühen im Stall vorbei und anschließen in den Lagerhallen, in denen tausende Laibe des Parmigiano Reggiano – dem Parmesans Norditaliens – lagerten. Sohn Gianni erklärte uns, wie der Käse aus Morgen- und Abendmilch hergestellt wird und welche Qualitätsmerkmale besonders wichtig sind. So darf echter Parmigiano Reggiano bspw. nicht zu viele Löcher haben. Anschließend genossen wir noch Schinken, Salami, Parmesan und andere Käsesorten in der Fattoria zu Mittag.




Weiter ging es mit dem Auto in die nahen Berge. Bei der Burg von Canossa (nicht nur essen, sondern auch etwas Kultur!) und einer kleinen Siedlung wurden kleine Zwischenstopp eingelegt. Wir genossen den wahnsinnig schönen und vor allem weiten Ausblick ins Land.



Nachmittags besuchten wir das Bio-Weingut Venturini Baldini. Aber nicht nur Wein steht im Fokus des Gutes, sondern auch Balsamicoessig. In verschieden großen Fässern reifen Sie mindestens zwölf Jahre, bis der einzigartige, leicht süßliche Geschmack vollkommen ist. Sogar an 98 Jahre altem Balsamicoessig durften wir schnuppern. Aber nicht nur riechen, sondern auch schmecken stand auf dem Programm. So verkosteten wir noch verschiedene Weine und Essige.



Abends wartete ein großartiges Menü im Corte Ruspecchio auf uns. Los ging es mit zweierlei Pasta. Ein toskanisches Schweinefilet auf Artischockenbett mit Allerlei gegrilltem Gemüse folgten. Der Abschluss bildeten zweierlei Küchlein, Mandelkrontant und ein laumwarmes Schokotörtchen mit Pistazieneis. Ein Gang besser als der andere, möge diese Reise doch bitte niemals enden. :heart:


5 Kommentare

  1. Sarah

    Oh das sieht echt sooo lecker aus!
    Und dieses süße kleine Kalb! :p
    Tolle Bilder!Italien muss echt traumhaft schön sein! :)
    Liebe Grüße,Sarah

    Antworten
  2. Tine Peters

    Auf dem Bio-Weingut Venturini Baldini waren wir auch letztes Jahr. Das ist auch von der Umgebung her traumhaft schön dort…und das italienische Essen!!! Hmmmmmm…wir haben es genossen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.