Ich nehme euch mit in die verschneiten Berge: Skistagram 2014

ski2014_01

Wie ich meine einwöchige Blogpause entschuldigen möchte. Es zog mich mal wieder in die Tiroler Berge nach Österreich. Der Schein der Bilder trügt leider. Die Sonne meinte es nicht sehr gut mit uns, darum habe ich meine vornehme Winterblässe wieder eingepackt und zurück mit nach Hause genommen. Immerhin war der Schnee top.

Kaum ist man wieder zu Hause, möchte man doch am liebsten schnellstmöglich wieder zurück. Morgens aufstehen und direkt die Berge sehen, anziehen, die Ski schultern und zum Lift stiefeln, hinauf auf den Berg und wieder möglichst schnell hinunter ins Tal, den Wind im Gesicht und das Knirschen des Schnees unter sich, Mittags in einer der vielen Hütten einkehren und Kaiserschmarrn, Germknödel, Rösti, Suppe, Spinatknödel oder Gröstpfanne genießen und Abends geht es mit schweren Beinen zurück ins Appartement und man freut sich auf den nächsten Skitag. Wenn ich es mir so recht überlege, würde ich für den Skiurlaub vermutlich sogar fast den Sommerurlaub eintauschen.

Was mir jetzt noch fehlt ist DAS Rezept für die perfekten Spinatknödel!

ski2014_02

Wer mir bei Instagram folgen will, der findet mich dort übrigens als telialicious.

10 Kommentare

  1. Goldengelchen

    Aaaaaaaaah, mir gehts ganz genauso.
    Ich bin am Samstag aus dem Skiurlaub zurückgekommen und hänge gedanklich noch auf den Bergen. Ich finde ja, dass die Rückkehr aus dem Skiurlaub irgendwie schwerer fällt als aus einem „normalen“ Urlaub, oder täusche ich mich da?! Auch wenn ich dieses Jahr bereits das zweite Mal im Skiurlaub war, ich könnte direkt wieder *hach*!
    Liebe schneeverträumte Grüße,
    Goldengelchen

    Antworten
    1. Anne Autor

      Ja, irgendwie geht es mir genauso. Vielleicht weil man weiß, dass Ski fahren wirklich nur im Winter möglich ist, wenn es nicht gerade auf den Gletscher geht und man garantiert ein Jahr auf den nächsten potentiellen Skiurlaub warten muss.

      Antworten
  2. Charlotte

    Ich freu mich auch schon sooo aufs Skifahren! Die perfekten Spinatknödel sind leider gar nicht einfach hinzukriegen. Zumindest hier in der Hauptstadt gibt niemanden, der das bisher geschafft hat. Deswegen bleibt das Geheimnis wohl in den Tiefen von Tirols Schluchten verborgen :) Oder in Vorarlberg, da gibts auch sehr gute!

    Antworten
    1. Anne Autor

      Das ist einfach zu schade. Man muss das doch einigermaßen gut selbst hinbekommen. Oder haben die da unten einen Geheimzutat? :p

      Antworten
  3. Hanna

    Diese Fotos mit den Bergen sind atemberaubend. Das vierte Bild passt gerade als Poster in einem Hotel oder sogar zu Hause. ich liebe Fotos die gut gelungen sind und deine sind richtig gut gelungen.

    LG Hanna!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.