Sommer im Glas: Mango-Kokos-Creme

Draußen ist es kalt und nass. Und auch wenn der Herbst noch gar nicht so lang Einzug gehalten hat, vermisse ich den Sommer schon wieder. Darauf, dass es Abends wieder lange hell und draußen wirklich warm ist, müssen wir uns wohl noch ein paar Monate freuen bis es wieder so weit ist. Aber bis dahin können wir uns dem Sommer im Glas nach Hause holen und Kokoscreme mit Mangopüree auf unserer Zunge zergehen lassen.

So ist wenigstens im Herzen Sommer. Der Blick nach draußen verrät etwas anderes. Darum werd ich mich gleich dick angezogen mit Regenschirm bewaffnet auf den Weg zum Kuchen essen machen. Die Vorfreude vom Nassen, Kalten nach drinnen ins Warme zu kommen und Kaffee und Kuchen zu genießen, macht den Herbst dann irgendwie doch wieder gut.

Habt noch einen schönen Restsonntag!

Zutaten (für 5 Gläser à 160ml):
3 Blatt weiße Gelatine
1 Vanilleschote
250g Sahne
250 ml Kokosmilch
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Rohrzucker
2 reife Mangos
Saft einer halben Zitrone
Kokoschips

Zubereitung:
1. Die Gelatine laut Packungsanweisung einweichen. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen.

2. Die Sahne, die Kokosmilch, den Vanillezucker, den Rohrzucker, das Vanillemark und die Schote kurz aufkochen und anschließend etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

3. Die Kokossahnemischung vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelatine einrühren.

4. Die Masse in die Gläser füllen und für mindestens fünf Stunden in den Kühlschrank stellen.

5. Das Fruchtfleisch der Mangos vom Stein lösen und zusammen mit dem Zitronensaft pürieren.

6. Die Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett bei geringer Hitze rösten und die Gläser damit verzieren.

10 Kommentare

  1. Lu

    nicht lachen aber bei uns gibt’s dieses Rezept zum Nachtisch an Heiligabend :) (es sollen ja angeblich 20°C werden… Sommerfeeling?)
    Jedenfalls habe ich es gerade vorbereitet (sprich die creme in glser gefüllt und ab in den Külschrank) und finde die Creme schmecht jetzt schon richtig gut!
    Morgen kommt dann nach dem Essen frisch das Püree drauf! Danke für das tolle Rezept! Einfach, beeindruckend und bestimmt superlecker!

    liebe Grüße
    Lu

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:) 
:( 
:p 
:angry: 
:biggrin: 
:blah: 
:cheeky: 
:confused: 
;) 
:blush: 
:eek: 
:giggle: 
:heart: 
:hm: 
:hmpf: 
:love: 
:oeh: 
:oooh: 
:shocked: 
:silly: 
:tired: 
:urg: 
:x: 
:yuck: 
 

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>