Very Berry: Erdbeermarmelade, die euer Sonntagsfrühstück und die Stulle am Morgen versüßt.

Die drei wunderbaren Damen von der Post haben wieder gerufen! Verry Berry lautet das Motto der zweiten Runde von Post aus meiner Küche. Saisonbedingt wollte ich unbedingt etwas mit Erdbeeren machen. Gebackenes hätte wohl die Reise per Post nicht überstanden ohne komplett durchzuweichen, darum habe ich mich für Marmelade entschieden. Erdbeermarmelade in keiner wilden Kombination wie z.B. mit Basilikum, Minze oder Thymian. Das mag zwar auch wunderbar schmecken, aber ich wollte einfaches, pures Erdbeermarmeladenglück. Das holt nämlich den Sommer aufs Brot, in den Joghurt oder pur auf den Löffel. Ich freue mich jedes Jahr aufs neue wahnsinnig auf die Erdbeermarmeladenzeit, weil es einfach keine gekaufte Sorte gibt, die mir wirklich schmeckt. Drei Teile Frucht, nur ein Teil Zucker und die gewisse Prise Liebe gibt es eben nicht im Supermarkt.

Ein wenig aufgehübscht schickte ich meine Marmelade auf die knapp zweihundert Kilometer lange Reise zu meiner Tauschpartnerin und hoffe, dass sie ihr das eine oder andere Frühstück versüßt. Der Muffinwrapper, der Erdbeerstempel und die Kordel sind übrigens von Kukuwaja, der Lecker-Stempel und der Anhänger von Casa di Falcone und das Masking Tape ist von Sweet Laura.

Ich bin jedenfalls schon gespannt auf das Thema der dritten Runde von Post aus meiner Küche!

Zutaten (für 5 Gläser à 250 ml):
500g Gelierzucker 3:1
1500g Erdbeeren

Zubereitung:
1. Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und fein schneiden.

2. Die Früchte mit dem Gelierzucker in einem großen Top verrühren. Unter Rühren bei starker Hitze zum kochen bringen und unter permanentem Rühren etwa 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

3. Eventuell müsst ihr die Marmelade noch einmal abschäumen. Anschließend füllt ihr sie randvoll in Gläser, verschließt sie fest mit dem Deckel und stellt sie etwa 5 Minuten auf den Kopf. So bildet sich ein Vakuum und die Marmelade hält länger.

11 Kommentare

  1. namimosa

    ich liebe erdbeermarmelade einfach! vor allem selbstgemachte. meiner meinung nach schmeckt man das wirklich, ob man eine ganz normale aus dem supermarkt isst oder eine mit liebe gemachte.

    ich finde vor allem dein kleines erdbeer-schildchen echt süß. :)

    dankeschön, allerdings wird das wohl noch etwas dauern bis ich die fertigen fotos zeigen kann. im idealfall werden sie zuvor wieder in einem online-magazin veröffentlicht und bisdahin muss ich mich natürlich gedulden und darf die noch nicht selbst zeigen.

    Antworten
  2. Yade

    Ich muss zugeben, dass ich mich nie an Marmeladenherstellung heran getraut habe… aber das klingt bei dir sooo einfach, dass ich das definitiv demnächst mal ausprobieren muss!

    Antworten
  3. Miriam

    Oh, du hast das sooo toll aufgehübscht!
    Ich liebe auch stinknormale Erdbeermarmelade, wobei ich ja in mein Päckchen eine mit Aperol gepackt hab – die ist aber auch zum Reinknien! ;-)
    Lg, Miriam

    Antworten
  4. Polo Ralph Lauren

    I just could not depart your site before suggesting that I really enjoyed the usual info a person supply for your guests? Is going to be again frequently in order to investigate cross-check new posts

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.