Genau das richtige für den Mädelsabend, ein rosaroter Traum: Himbeer-Amarettini-Cupcakes

Wieso für den Mädelsabend? Die Jungs sind ja schließlich heut unterwegs. Da können wir Mädels unbesorgt einen feinen Mädelsabend einberufen, quatschen, quatschen, quatschen und Cupcakes genießen. Die sind nicht nur wegen den Himbeeren unwiderstehlich, sondern auch wegen den Amaretti und dem Amaretto, die im Teig verbacken sind. Und sind wir mal ehrlich: Welcher Mann trinkt schon gerne Amaretto?

Zutaten (für 12 Stück):
2 Eier
100g Butter
100ml Buttermilch
4 EL Amaretto
100g Amarettini
150g Mehl
2 TL Backpulver
100g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
170g TK-Himbeeren
1 Pck. Sahnesteif
250g Mascarpone
3 EL Puderzucker
12 frische Himbeeren

Zubereitung:
1. Die Himbeeren auftauen lassen. Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und die Amarettini mit einem Nudelholz zerkleinern.

2. In einer Rührschüssel die Eier verquirlen und mit der weichen Butter, der Buttermilch und dem Amaretto verrühren.

3. In einer anderen Rührschüssel die Amarettinibrösel, das Mehl, das Backpulver, den Zucker und den Vanillinzucker vermischen.

4. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und alles so lange verrühren bis alle Zutaten feucht sind.

5. Den Teig in die Muffinform geben und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 180°C) auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen.

6. Anschließend aus dem Backofen nehmen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Danach die Muffins aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

7. Die aufgetauten Himbeeren mit Sahnesteif bestreuen, kurz vermischen und anschließend durch sein Sieb drücken.

8. Den Puderzucker sieben und mit der Mascarpone verrühren. Anschließend das Himbeerpüree unterrühren und alles zu einer Creme aufschlagen.

9. Die Creme mit einem Messer auf die Cupcakes geben und mit einer frischen Himbeere dekorieren.

0 Kommentare

  1. Stefanie

    Wow, die sehen richtig richtig lecker aus. Ich finds toll, dass das Topping so hoch und stabil ist. Die sehen einfach perfekt aus:-) Ich will auch zu euerem Mädelsabend kommen:-)

    Antworten
  2. Seiltanz

    Das Rezept ist zwar nicht genau das gleiche, aber so ein ähnliches hab ich auch schonmal gebacken. Und sie waren super lecker!

    Wünsch dir einen tollen Mädlsabend, wir starten jetzt einen Grillabend mit Daddy ;-)

    LG
    Manuela

    Antworten
  3. Mara

    Mmmh, Himbeeren! Ich liebe sie!
    Wie hast du denn eigentlich diesen ‚Faden‘ auf dem ersten Bild gemacht? Würde mich mal interessieren :D:)

    Antworten
  4. Stephanie

    Ooo mjam mjam…sehen die lecker aus!!! Ich liebe Himbeeren!!! Und dann noch Mascarpone!! Leckerschmecker! Allerdings hab ichs nicht so mit Amaretto…aber das könnte ich vielleicht weglassen. Ich glaub, das probier ich demnächst mal aus :)
    Dein Blog gefällt mir übrigens super gut. Soo leckere Rezepte und schöne Inspirationen!! wow!!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    Antworten
  5. allesistgut

    Die sehen ja gar köstlich aus. Ich liebe Himbeeren und die kleinen, süßen Dinge würde ich gerne mal probieren.
    Liebe Grüße und einen tollen Tag für Dich! :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.