Mango-Cupcakes mit Vanillemousse: Die spicy spicy Variante dank rosa Pfefferbeeren.

Keine Geburtstagsfeierei ohne gebackenes Süß! Eine absolut goldene Regel des Lebens und fast genau so wichtig wie keine Pommes ohne Mayo, kein Brot ohne Butter, kein Sommer ohne Grillen oder kein Strandurlaub ohne Sand im Bikini. Ihr versteht schon, worauf ich hinaus will :p .

Diese Cupcakes servierte ich letzte Woche meinen lieben Menschen, die mit mir in meinen Geburtstag reinfeierten. Luftiges mit rosa Pfeffer gespicktes Vanillemousse trifft auf ein saftiges Küchlein – der Mango sei Dank. Und vor allem nicht zu mächtig. Ich wollte niemanden mit Buttercreme oder Frischkäsefrosting mästen, es gab ja schließlich noch anderes zu essen (z.B. Käsespießchenkrieger).

Aber da alle ruckzuck aufgefuttert waren, haben sie offensichtlich gut geschmeckt. Ich selbst hab mir nur einen Testbissen gegönnt – jaha, so lieb bin ich zu meinen Gästen – aber ich hatte ja auch schon am Nachmittag die Reste des Mousses, die nicht mehr auf den Cupcakes Platz gefunden hatten, aufgefuttert. Mhhh.

Ihr Lieben, süß-scharf ist was feines – nachbacken lohnt sich. Habt einen guten Start in die Woche! :heart:

Zutaten (für 12 Stück:)
2 TL rosa Pfefferbeeren
Mousse à la Vanille (z.B. von Dr. Oetker)
200ml Milch
100g Sahne
250g Mangospalten (Dose)
100g Löffelbiskuits
2 Eier
1 Pr. Salz
120g Zucker
150g Butter
150g Weizenmehl
2 TL Backpulver
Zuckerperlen

Zubereitung:
1. 1 TL der Pfefferbeeren im Mörser feindrücken. Das Vanillemousse nach Packungsanleitung mit der Milch und der Sahne zubereiten.

2. Die Pfefferbeeren unterheben und das Mousse in eine flache Schüssel füllen und 4 Stunden kalt stellen.

3. Die Mangospalten gut abtropfen lassen und anschließend in kleine Stückchen schneiden.

4. Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und die Löffelbiskuits mit einem Nudelholz zerkleinern.

5. Die Eier trennen und in einer Schüssel die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Anschließend die Hälfte des Zuckers zugeben.

6. In einer anderen Schüssel das Eigelb mit der weichen Butter schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und den Löffelbiskuitbröseln vermischen und unter die Butter-Ei-Mischung rühren.

7. Anschließend die Mangospalten unterheben und den Eischnee in zwei Portionen nacheinander kurz unterrühren.

8. Den Teig in die Muffinform geben und die Muffins im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 180°C) auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen.

7. Anschließend aus dem Backofen nehmen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Danach die Muffins aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

8. Mit dem Löffel 12 Nocken aus dem Ousse abstechen und auf die Cupcakes geben. Anschließend mit den Zuckerperlen und den Pfefferbeeren verzieren.

Quelle: Cupcakes

23 Kommentare

  1. Seiltanz

    @Vanessa Ich auch nicht, werde mich aber auf die Suche machen.

    Das klingt nach einer super leckeren Kombi. Ich glaube ich backe in nächster Zeit nur noch deine Rezepte nach weil sie einfach alle so toll klingen (und aussehen ;-))

    LG
    Manuela

    Antworten
  2. nysa

    wunderschöne bilder. mir gefällt die perlenmischung… merk ich mir! danke fürs vorstellen. und ja… geburtstag ohne kuchen geht nicht!!!

    Antworten
  3. Lilli

    OH HA:.. wie genial… die schaun Hammer aus.
    Ich habe heute Blaubeermuffins mit Creamcheese gemacht =) Die sind auch so genial ;) Bilder und Rezept gibt es morgen ;)

    Lg, Lilli

    Antworten
  4. honeybee

    wow, das klingt echt interessant! ich liiebe die mischung aus süß & scharf, eines meiner lieblingsrezepte ist eine tarte mit pfirsichen und chilli.

    Antworten
  5. Jeanny

    Sieht toll aus, der springt einem ja förmlich in den Mund. Und dann noch mit bling bling, passend zu meinen neuen Schuhen <3

    chönchaaarf <3 I love!
    Happy day,
    Jeanny

    Antworten
  6. Zack

    HAH, wieder mal was zum ausprobieren… Sonntag ist mal wieder BackTag…. Ist schon lange her das ich bisschen was gemacht habe =)

    Grüße Zack =)

    Antworten
  7. ina

    ich dachte erst es wär ein eis :D (als nur das halbe bild gealden war)…sieht aber interessant aus ^^ eobi ich auf jeden fall die pfefferkörner runterpulen würde..

    Antworten
  8. Yuht

    Lecker :D

    Ups, hab deine Mail irgendwie total vergessen. Bin zurzeit auch etwas beschäftigt. Ich wäre für Interview über das Foodbloggerindasein. Können wir es auf einen späteren Zeitpunkt verschieben?

    Antworten
  9. Lemon

    Die Cupcakes sehen fantastisch aus, wunderschöne Bilder, wo gibt’s die als Postkarte zu kaufen ;-)
    Ich find’s eine super Idee, das süße mit Pfefferbeeren zu kombinieren, hätt’ ich gerne probiert.

    Antworten
  10. Pingback: Das war der Mai. | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:) 
:( 
:p 
:angry: 
:biggrin: 
:blah: 
:cheeky: 
:confused: 
;) 
:blush: 
:eek: 
:giggle: 
:heart: 
:hm: 
:hmpf: 
:love: 
:oeh: 
:oooh: 
:shocked: 
:silly: 
:tired: 
:urg: 
:x: 
:yuck: 
 

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>