Zander mit Basilikum-Kruste

Gut 200km von zu Hause entfernt lässt es sich auch gut leben. Das ist die Bilanz der ersten 24 Stunden in der „Ferne“. Zu Hause habe ich aber nochmal das Vorhandensein einer großen Küche ausgenutzt und am Samstag Abend Zander mit Basilikumkruste und Zuccini und Tomate für meine Familie gekocht. Schon wieder Zuccini – ich habe diesen Sommer wirklich eine arge Zuccini-Phase :p .

1. Zanderfilets gegebenfalls auftauen lassen, abspülen, trocken tupfen und salzen und Pfeffern.

2. Zuccini waschen und in Scheiben schneiden.

3. Zuccini in etwas Olivenöl leicht anbraten.

4. Tomaten in waschen und in Scheiben schneiden.

5. Abwechselnd die Tomaten- und Zuccini-Scheiben in Reihen in eine flache Auflaufform legen und dabei salzen und pfeffern. Den Fisch längs zwischen die Reihen legen.

6. Rosmarin waschen und klein schneiden und zusammen mit dem gepresstem Knoblauch leicht anbraten. Beides mit ein wenig Wasser ablöschen und über das Gemüse und den Fisch geben.

7. Brötchen in kleine Stückchen reißen.

8. Ein Bund Basilikum waschen und in Streifen schneiden.

9. Die Brötchenwürfel mit einem Becher Crème légère, Salz, Pfeffer und den Basilikumstreifen verrühren.

10. Die Masse nur auf dem Zander verteilen.

11. Etwa 35 Minuten bei 200°C (Ober- und Unterhitze) backen.

0 Kommentare

  1. Lena

    hey, ich wusste ja gar nicht das du auch einen Blog hast :) hab dich eben auf allfashionblogs gefunden und dachte mir „die kennst du doch“ ;) alte Bigbandkollegin!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.