Spaghetti alle vongole: Meine neue Lieblingspasta, deine auch?

lecker_587

Ohhhh, ich glaube ich habe ein neues Lieblingspastagericht! Schnell und einfach zuzubereiten nur leider nicht für spontane Gelüste geeignet, da es frische Venusmuscheln ja nicht in jedem kleinen Supermarkt gibt. Dennoch gilt mal wieder je simpler, desto besser. Mehr als Muscheln, Weißwein, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Olivenöl brauchen die Spaghetti nämlich nicht um intensive Mhhhs und Ohhhhs hervorzuzaubern.

lecker_588

Kochen mit Muscheln hat ja auch immer etwas spannendes. Wie zu ist zu? Ist ein 1 mm großer Schlitz auch schon auf? Die ungewollte Diät durch Muschelvergiftung schwingt da immer im Hinterkopf mit. Darum lieber auf Nummer sicher gehen und alle Muscheln aussortieren, die nicht komplett zu sind. Schützt nicht nur vor bösen Magenverstimmungen, sondern fördert ebenso den Genuss ohne mulmiges Gefühl.

lecker_586

Zutaten (für 2 Personen):
1 kg frische Venusmuscheln
250 ml trockener Weißwein
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
5 EL Olivenöl
2 Bund Petersilie
200g Spaghetti
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung:
1. Die Muscheln gründlich abspülen und bereits geöffnete Muscheln aussortieren. Die restlichen Muscheln und den Wein in einen Topf geben, aufkochen und etwa 5 Minuten ziehen lassen.

2. Die Muscheln aus dem Topf nehmen und alle ungeöffneten Muscheln aussortieren. Die übrigen Muscheln beiseite stellen. Den Sud durch ein Sieb geben und für die spätere Zubereitung der Sauce auffangen.

3. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, den Kern entfernen und ich hauchdünne Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken tupfen, die Blättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken.

4. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilie hinzugeben und andünsten. Alles mit dem Muschelsud ablöschen und für etwa 4 Minuten köcheln lassen.

5. Währenddessen die Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten.

6. Die Muscheln in den Sud geben und erwärmen. Alles mit Salz und Pfeffer und wer mag mit etwas Zitronensaft abschmecken.

7. Die Spaghetti zusammen mit dem Sud und den Muscheln servieren.

Ihr könnt euch übrigens gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf den Sommer freue und die damit verbundene Tatsache, dass es in der Wohnung auch nach dem Abendessen hell ist. Die Fotos sind lichttechnisch leider eine kleine Vollkatastrophe, aber die Spaghetti alle Vongole kamen Samstag Abend auf den Tisch. Besserung naht, danke lieber Frühling! Währenddessen hält der Lieblingsmann mit Foodinstagrams die Stellung. Das sind doch absolut positive Nebenwirkungen, wenn man mit einer Foodbloggerin zusammen ist, herrlich!

lecker_589

Seid ihr eigentlich auch beim Blogst Bar Camp Mitte März in Köln dabei? Vielleicht treffe ich ja das ein oder andere bekannte Gesicht? Ich habe mir heute früh mein Ticket gesichert. Die letzten 40 Tickets gehen heute Abend ab 20.30h hier in den Verkauf. Wer auch kommen mag, sollte schnell sein. Die ersten 40 Tickets heute früh waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft.

12 Kommentare

  1. Christina

    Aaaawww, einmal bitte ZWEI Portionen. ;D
    Muscheln sind unglaublich lecker, noch lieber habe ich noch die Version mit Tomaten (einfach den Weißwein weglassen und stattdessen gehackte Tomaten. Na okay, ein Schuss Rotwein kann auch dazu.), die aber nix für weiße Klamottenträger ist.
    Am besten ist man das sowieso in einem Land direkt am Mittelmeer, bekleidet nur mit einem Bikini. ^___^

    Liebe Grüße
    Christina

    Antworten
  2. Anja

    Bitte die Muscheln immer in den kochenden Wein/Sud geben, Topf verschließen und kochen lassen. Nur so sterben die Tiere ganz schnell. :)

    Antworten
  3. Hanna

    Das stimmt genau. Ich gebe sie auch im kochenden Sud ganz schnell. Mitleid hin, Mitleid her, aber Muscheln schmecken mir und meinem Mann sehr gut. Tolles Rezept.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.