Wenn Caprese auf Reis trifft, kann nur was feines entstehen: Tomaten-Mozzarella-Risotto

lecker_559

Und was macht man jetzt mit so vielen Tomaten? Klassisch Salat mit roten Zwiebeln, Petersilie und Olivenöl oder meine ganz persönliche Lieblingssuppe beispielsweise. Herrlich tomatig und fruchtig, am liebsten serviert mit Reis. Da wären wir auch schon beim Stichwort angekommen. Reis, mein liebstes Kohlenhydrat in letzter Zeit. Gefühlt nicht so schwer wie Pasta und einfach herrlich vielseitig. Da war es fast schon klar, dass die Tomatis auch für ein Risotto her halten mussten. Wunderbar daran ist vor allem der Mozzarella, der herrliche Fäden zieht, sobald er zu schmelzen beginnt. Ich liebe das einfach!

Und welches ist euer liebstes Tomatenrezept?

lecker_558

Zutaten (für 2 Personen):

160 g Risottoreis
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
400 ml heiße Gemüsebrühe
100 ml Weißwein
1 Dose stückige Tomaten
1 Mozzarella
1 EL Butter
10 Cherrytomaten
10 Basilikumblätter

Zubereitung:

1. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Etwas Olivenöl (1-2 EL) in einem Topf erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch darin leicht anschwitzen.

2. Den Reis hinzugeben, umrühren und so lange dünsten bis er leicht glasig wird. Anschließend die stückigen Tomaten unterrühren.

3. Das Risotto etappenweise mit der Gemüsebrühe und dem Wein auffüllen, so dass es gerade bedeckt ist. Alles leicht köcheln lassen, regelmäßig umrühren und Flüssigkeit auffüllen, sobald sie vom Reis aufgesogen ist.

4. Die Cherrytomaten halbieren und den Mozzarella würfeln und kurz vor Ende der Garzeit unter das Risotto rühren. Alles mit Pfeffer und eventuell einem Hauch Salz abschmecken und die Butter unterrühren.

5. Den Basilikum fein schneiden. Das Risotto mit dem Basilikum servieren. Wer mag gibt noch frische Tomaten hinzu.

lecker_557

23 Kommentare

    1. Anne Autor

      Mir fehlt da mittlerweile einfach die Zeit. Die reicht ja zum Teil nicht mal für den Blog. Würde eigentlich auch hier viel mehr schreiben.

      Antworten
    1. Anne Autor

      Oh, die klingt auch super lecker. Ich werde diesen Herbst bestimmt auch wieder Kürbisrisotto machen. Freue mich generell schon so sehr auf die Kürbiszeit :)

      Antworten
  1. Sarah

    Ich habe das Risotto gestern probiert und fand es so unheimlich lecker das ich es bestimmt nicht das letzte Mal gekocht habe!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    Antworten
  2. Susanne

    Hat ein bißchen gedauert, bis ich das Rezept gefunden habe …. Aber jetzt habe ich es schon ein paar mal gekocht!!! Sooooi lecker!!

    Antworten
  3. Selina

    Ich hab mich heute zum ersten Mal an einem – deinem – Risotto versucht und es im Allgemeinen geglückt :) hat uns wunderbar geschmeckt, musste nur ein bisschen umdenken. Kein Risotto-Reis war da, drum musste eben Milchreis herhalten und Gemüsebrühe wurde aus Nöten zu Rinderfond umfunktioniert. Klappt auch :)) danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.