Beeriges Sonntagssüß: Heidelbeer-Muffins

Heidelbeer-Muffins sind ja eigentlich der Muffinklassiker schlechthin. Mal mit besonderer Vanillenote gebacken oder etwas knuspriger mit Haferflocken im Teig kommt da keine Langeweile auf. Das heutige Rezept ist von meiner Mitbewohnerin. Vom Sport zu kommen und mit dem Duft frischer Muffins begrüßt zu werden ist nicht das schlechteste :p .

Zutaten (für 12 Stück):
250g Heidelbeeren
2 Eier
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125g Butter
300g Buttermilch
250g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Pr. Salz

Zubereitung:
1. Die Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen.

2. Die Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Den Zucker, den Vanillezucker, die weiche Butter und die Buttermilch dazugeben und alles verrühren.

3. Das Mehl, das Backpulver, das Natron und das Salz vermischen und kurz unterrühren. Anschließend die Heidelbeeren vorsichtig unterheben.

4. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und die Muffins im vorgeheizten Ofen (175°C Umluft) etwa 20 Minuten backen.

Wenn ich länger drüber nachdenke, sind Heidelbeer-Muffins wahrscheinlich sogar meine Lieblingsmuffins. So oder so backe ich super gerne mit Heidelbeere. Vielleicht schmecken euch ja auch die Heidelbeer-Scones, der Heidelbeer-Käsekuchen oder der Heidelbeer-Zitronen-Kuchen.

Sonntagssüße Grüße aus einem sonnigen Düsseldorf sende ich euch!

24 Kommentare

  1. Ann-Katrin

    Oh Anne! Du machst mir Huuuuuunger :love:

    Deine Muffins sehen zum Reinlegen köstlich aus! Blaubeeren sind so wunderbar, mit denen könnte ich alles rauf und runter backen. Danke für das Rezept – auch an deine nette Mitbewohnerin, die es tatsächlich geschafft hat, die Muffins nicht alle allein aufzuessen – Respekt ;)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    Antworten
  2. Mara

    Heidelbeermuffins könnte ich auch wirklich mal wieder machen :) Die Klassiker sind halt doch immer am besten :heart:

    Hab noch einen wunderhübschen Sonntag :heart:
    Mara

    Antworten
  3. namimosa

    muffins sind toll. allerdings gebe ich immer der schokoladenvariante den vorzug vor beeren. ;)

    ich kann in dem fall nur mein neu erstandenes objektiv empfehlen. das war wirklich vergleichsweise günstig und ist toll. ;)

    Antworten
  4. Manuela

    Ich muss zu meiner Schande gestehen das ich noch nie Heidelbeermuffins gemacht habe. Und ich weiß nichtmal warum. Das nächste Mal wenn ich welche sehe nehm ich sie mit und probier das Rezept aus! ToDo für 2013 ;-)

    LG
    Manuela

    Antworten
  5. Pingback: Das war der März | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

  6. Pingback: Heidelbeer-Joghurt-Kuchen | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.