Rhabarber-Muffins

Dass gebackenes Süß mein Herz höher schlagen lässt, sollte mittlerweile bekannt sein :p . Noch toller ist es nur, wenn jemand anders für einen backt und so brachte mir der Postmann ein Paket mit Geburtstags-Überraschungs-Rhabarber-Muffins, die die Vanessa quer durch Deutschland zu mir schickte :heart: .

Ein kleines Freudentänzchen gabs gleich direkt nach dem Öffnen des Pakets. Die Überraschung war absolut gelungen und mehr als lecker waren sie noch dazu. Rhabarber trifft auf weiße Schokolade – das kann nur traumhaft schmecken. Das Rezept ist von Meliha und stand sogar schon auf meiner eigenen Nachbackliste.

Zutaten (für 12 Stück:)
300g Rhabarber
100g weiße Schokolade
350g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pr. Salz
75g Zucker
2 Eier
200 ml Milch
100 ml neutrales Öl

Zubereitung:
1. Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stückchen schneiden. Die Schokolade grob hacken.

2. Das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver, dem Salz und dem Zucker vermischen.

3. In einer anderen Schüssel die Eier und die Milch verquirlen. Anschließend das Öl hinzugeben und alles vermischen.

4. Die Eier-Milch-Öl-Mischung zur Mehlmischung geben und kurz zu einem glatten Teig verarbeiten.

5. Zum Schluss den Rabarber unterheben und den Teig in die Muffinform geben.

6. Die Muffins im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 175°C) auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen.

7. Anschließend aus dem Backofen nehmen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Danach die Muffins aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Quelle: Meliha Sweettimes

0 Kommentare

  1. allesistgut

    Ohja super. Rharbarberzeit ist toll. Freue mich auch schon drauf, wieder damit zu backen. Schön, wie sich der Speisezettel wieder schön auffüllt, Spargel, Rharbarber, bald Erdbeeren usw. Herrlich diese Fülle!
    Liebe Grüße und vielen Dank für’s Rezept!

    Antworten
  2. rosaundlimone

    Danke für das tolle Rezept, haben noch nie Muffins aus Rhabarber und weisser Schoki gemacht, aber die Kombi hört sich auf jeden Fall unschlagbar gut an, wird ausprobiert, versprochen.
    Liebe Grüsse
    rosa & limone

    Antworten
  3. Seiltanz

    Ja, ich will :-)

    Mjammie, ich habe noch nie mit Rhabarber gebacken aber dieses Rezept klingt einfach und super lecker! Also genau mein Ding :-)

    Vielen lieben Dank auch für dein Kommentar!

    LG
    Manuela (die jetzt erstmal zum Sport geht – dann kann sie am Wochenende lecker Muffins essen :D)

    Antworten
  4. Schokozwerg

    Was für ein schöneres Geschenk kann es geben als eines, das so unverhofft kommt und so genau trifft! Eine feine Kombination :) Lass sie Dir munden und viele Grüße!

    Antworten
  5. Laura

    yammi yammi yammi. hab letztens auch ein rezept mit rhabarber gemacht. war sehr lecker. ich liebe grade eh die zeit. denn spargel und rhabarber sind so toll!

    Antworten
  6. Verena

    das ist ja total lieb von Vanessa, dir die Muffins zum Geburtstag zu schicken! :)
    Dann weiß ich ja, was meine Mutter und ich bald mit dem Rhabarber aus unserem Garten machen! :)

    Antworten
  7. Anna (Küchenzeilen)

    Gebackenes Süß lässt ja auch mein Herz immer wieder höher schlagen, egal ob ich es backe oder jemand anders :-) Hört sich nach einer sehr guten Kombination an…der saure Rhabarber und die süße weiße Schokolade. Alles Gute nachträglich also!

    Antworten
  8. Pingback: Rhabarber-Liebe! « glitterandglimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.