Amsterdam | Sunday Market

Ich hab immer noch Posts aus der niederländischen Hauptstadt über. In Melly’s Cookie Bar und ins Pancakes Amsterdam habe ich euch ja schon mitgenommen, viele Fotos habe ich euch hier und hier gezeigt. Heute nehme ich euch mit auf den Amsterdam Sunday Market, der immer an verschiedenen Orten stattfindet. Eine Übersicht über die Termine und Locations findet ihr hier.

Wir hatten dem Sunday Market in IJburg besucht, der direkt am Hafen aufgebaut wird. Mit der Tram 26 könnt ihr vom Hauptbahnhof aus bis zur Haltestelle Ruisrietstraat fahren. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter zu Fuß bis zum Markt. Wir hatten das absolute Glück Pech, dass unser Marktbesuch die ganze Zeit von strömendem Regen begleitet wurde – dementsprechend leer war es auch. Bei trockenem Wetter und vielleicht sogar Sonnenschein muss ein Sonntag auf dem Mark direkt am Wasser und der kleinen Marina wirklich traumhaft sein.

Aber auch so hat es sich gelohnt: Vielen kreativen Ständen und Leckereien auf einem Fleck kann selbst das mieseste Wetter nichts anhaben und so stöbert man eben mit Schirm in der Hand. Von Masking Tape und Papeterie-Artikel über selbstgenähte Kissen, Decken, Geschirrtücher und Beutel bis hin zu vielen tollen Home Accessoires gab es dort nur feine Sachen. Meinen Geschmack hat der Markt auf jeden Fall genau auf den Punkt getroffen.

Mögt ihr Märkte dieser Art? Kennt ihr vergleichbare Märkte in Deutschland?

Amsterdam Sunday Market
02. September: Westergasfabriek
16. September: East Side
30. September: IJburg
www.sundymarket.nl







18 Kommentare

  1. Vanessa

    Das klingt und sieht wirklich wunderbar aus! Sowas hätte ich gerne in meiner Nähe :)
    Aber da Amsterdam sowieso auf meiner Reiseliste steht, werde ich diesem Markt sicherlich irgendwann einen Besuch abstatten können.

    Antworten
  2. Miriam

    Tolle Stände! Toller Markt!
    Ich wüsste nicht, wo’s bei uns so einen Markt geben würde – eigentlich schade… Meist nur der übliche Ramsch!
    Lg, Miriam

    Antworten
  3. Goldengelchen

    Schade, scheinbar gibts den nach September nicht mehr. Ich bin nämlich im November in Amsterdam.
    Aber dennoch danke für den Tipp!
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    Antworten
  4. Anil

    So schön die sachen. Total niedlich und süß. Leider weiß ich kein Markt in Deutschland in dieser Art. Aber total süß und cool. Toller Post :)

    Zack =)
    // DangerousHero.com

    Antworten
  5. Schokozwerg

    Da wäre auch hingepilgert, dem Wetter zum Trotz! In Berlin gibt es zum Beispiel das Holy Shit Shopping oder Summer Pop Shopping, wenngleich die beiden inzwischen recht professionalisiert sind. Und mir fallen noch die sog. Koffermärkte ein. Viele Grüße!

    Antworten
    1. Anne Autor

      Das Holy Shit Shopping gibts ja mittlerweile auch in Köln. Das ist wirklich schon total straff durchorganisiert, aber ich mags trotzdem : p .

      Antworten
  6. Alexx

    Sag mal, kommt mein Gastpost noch? :)
    Ich wollte nur mal nachfragen, da es ja jetzt schon fast 6 Wochen her ist, dass ich ihn dir geschickt habe? (und es auch echt richtig viel Arbeit war…)

    Liebe Grüße,
    Alexx

    Antworten
  7. Pingback: Das war Zweitausendundzwölf | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:) 
:( 
:p 
:angry: 
:biggrin: 
:blah: 
:cheeky: 
:confused: 
;) 
:blush: 
:eek: 
:giggle: 
:heart: 
:hm: 
:hmpf: 
:love: 
:oeh: 
:oooh: 
:shocked: 
:silly: 
:tired: 
:urg: 
:x: 
:yuck: 
 

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>