Die englische Hauptstadt: London – Part II

Erstmal vielen Dank für die ganzen positiven Kommentare zu dem ersten Teil der Fotos aus London. Hat mich wirklich sehr gefreut, dass die Fotos so gut ankommen :heart: .

Der dritte Tag begann mit einem Besuch der Tate Modern. Anschließend fuhren wir nach Camden. Ich mag den Flair des Stadtteils sehr und besonders die vielen Gerüche der verschiedenen Stände mit Essen. Einkaufstechnisch kann ich Camden allerdings weniger etwas abgewinnen – einfach zu wuselig. Abends ging es zur Filmpremiere der Doku über die Libertines.

Am nächsten Tag ließen wir uns im National History Museum von echten Schmetterlingen umflattern und schauten uns die diversen Austellungen an. Zu sehen gab es zwar im Prinzip nichts, was man nicht schon mal gesehen hat, dennoch sind die Austellungen ziemlich liebevoll inszeniert und das Museum ist – besonders für Kinder – absolut sehenswert. Allein das Gebäude an sich ist schon beeindruckend. Weiter ging es zu den Spitafield Markets zum Stöbern auf den donnerstäglichen Flohmarkt. Abends suchten wir uns in Soho wieder zielstrebig den unleckersten Chinesen im ganzen Viertel aus.

Essenstechnisch war dieses Mal – bis auf das grandiose Frühstück im Hotel – London also eher enttäuschend. Dennoch hat die englische Haupstadt etwas, was mich absolut fasziniert und ich werde bestimmt noch ein viertes, fünftes und vielleicht auch noch ein sechstes Mal hinfahren. :heart:

12 Kommentare

  1. Winona

    Wow, bin echt neidisch, dass du bei der Libertines-Doku Premiere warst.
    Die Fotos sind echt richtig gut geworden, aber mit dem Essen hatten wir bei unserem letzten London Besuch auch etwas Pech gehabt!

    Antworten
  2. Anja

    Schöne Fotos. Ich bin eh generell nicht so der Fan der englischen Küche :p . Geh da meistens nur zu Fast Food Ketten. Nicht wirklich gesund und mit Sicherheit auch nicht übermäßig lecker, aber man weiß halt irgendwo doch was man bekommt.

    Antworten
  3. Julia

    Wow, ich bin so richtig, richtig neidisch. Ich wollte schon immer mal nach London und die Bilder sind einfach so großartig, dass ich nur noch mehr Fernweh bekomme!

    Antworten
  4. Tina

    Die Fotos sind toll geworden. Vom National History Museum war ich auch total begeistert. Selbst mein kleiner Bruder, der sich sonst im Prinzip für nichts interessiert außer seine Playstation, fands total toll :p . Als ich da war war nur leider die Schmetterlingsaustellung noch nicht. Hätte mich total gereizt :hmpf: .

    Antworten
  5. Anne Autor

    @Henning:
    Danke :) .

    @Chrissy:
    Ich könnte auch schon wieder hin :p

    @Winona:
    So spektakulär war es leider nicht. Hatte mehr erwartet. Gary hatte zwar eine kurze Rede gehalten. Carl und John waren da, bekam man aber nur gaaaaanz kurz zu Gesicht und Pete war wohl gar nicht anwesend.

    @Anja:
    Da ist was dran, dass man da nicht so viel falsch machen kann. Ist aber im Prinzip trotzdem schade, da ich in der Hinsicht gerne mal neues ausprobiere.

    @Julia:
    Ein wenig Fernweh trag ich auch immer in mir rum :cheeky: .

    @Sabine:
    Dankeschön.

    @Jana:
    Danke dir.

    @Tina:
    Ich glaub da wird selbst das lerndesinteressierteste Kind zum Streber :biggrin: .

    @Sara:
    Kann ich dir nicht sagen, hab ich nicht probiert :) . Hab mich ein wenig erschlagen gefühlt von den 34242 Essensständen in Camden.

    @Carolenie:
    Danke :) .

    Antworten
  6. Pingback: Das war Zweitausendundelf | [gutentag.info] – [annelovesfood.com]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.