Instagram | Das war der Februar

Das Jahr fängt ja gut an: Den Januar-Rückblick habe ich anscheinend komplett verdrängt, darum wird es jetzt Zeit die letzten zwei Monate Revue passieren zu lassen.

Blog: Ich bin immer noch sehr begeistert vom neuen Layout und freue mich, dass es bei euch auch so gut ankommt :heart: . Das Gewinnspiel ist vorgestern zu Ende gegangen. Der glückliche Gewinner erhält in Kürze eine Mail von mir und darf sich auf die Preise freuen.

Ego: Meine Heimat hat mich wieder. Ein halbes Jahr in der schönsten Stadt am Rhein liegt hinter mir und ich vermisse sie jetzt schon. Vor allem die wunderbaren Leuten, die vielen vielen kleinen Cafés, die ganzen Konzertmöglichkeiten, die Flohmärkte, die Ehrenstraße, das Ehrenfelder Partyviertel und natürlich auch den Rhein. Außerdem bin ich so gar nicht scharf drauf den Arbeitsalltag wieder gegen den Unialltag austauschen zu müssen. Ich bin gerade dabei mein halbes Jahr Leben wieder in mein Zimmer einzuräumen – gefühlte 278 Koffer und Taschen – und auch die Arbeit über das Praxissemester ruft schon. Fail :blah: !

Gekauft: Der „Kein-Shopping-mehr-vor-London“-Vorsatz wurde minimal gebrochen. Dank Poppy freue ich mich auf den Sommer und bis es soweit ist spaziere ich auf braunen Booties durch die Welt. Außerdem gab es einen vorerst letzten Besuch bei Weekday, bei dem ich eine graue Röhre für unglaubliche 6€ und ein graues Shirt erwarb – aber dazu eventuell bald mehr :heart: .

Lecker: Unter anderem Zanderfilet, Oreo Cupcakes, Püfferchen, Baileys Cupcakes, Auberginenauflauf, das Lachs-Nudel-Zucchini-Gericht in Zusammenarbeit mit dem wunderbaren Toko – ich war schon recht fleißig die letzten Wochen. Und jetzt gehts erst richtig los, wenn ich erst wieder Zugriff auf die gut ausgestattete Küche daheim habe :p .

Musik: Ich kann mich im Prinzip nur wiederholen: Hört mehr Morning Parade! Die Jungs sind im April übrigens als Support der Wombats quer durch Deutschland unterwegs.

Konzerte: Das waren zwei maue Monate. Bis auf Max Mutzke, der die wunderbare Eliza Doolittle als Support dabei hatte, war nichts los in der Domstadt.

Tatsache: Wie schnell doch ein halbes Jahr um sein kann!

Unterwegs: Kein Urlaub, keine Trips! Aber in Köln ists auch schön! Ich musste die letzten Wochen genießen!

4 Kommentare

  1. ToKo

    wunderbares starbucks bild und noch viel tolleres essen. auch wenn die wraps und die schinken-cremefine-champignon-zucchini-nudeln NOCH fehlen :P

    Antworten
  2. Tatti74

    aha hervorragend…erst einmal ein ganz tolles lächeln!!!!!! und dann hab ich jetzt endlich den blog wiedergefunden auf denen die oreo cupcakes waren. wir mussten schon zwei packungen essen,da ich das rezept nicht mehr fand :-) :biggrin:

    Antworten
  3. Anne Autor

    @Toko: Die übernimmst du ja :) !

    @Tatti: Dankeschön :heart: ! Viel Spaß beim Backen. Ich hoffe, das Rezept gefällt euch :) .

    Antworten
  4. stiller

    Schade eigentlich, dass du jetzt wieder weg bist, hätten gut mal was trinken gehen können, gerade wo du das Ehrenfelder Partyviertel ansprichst. Wenn es dich wieder mal nach Köln zieht, sag Bescheid. :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.