So schmeckt der Sommer: Piña Colada Cupcakes

Ananas, Kokos, luftiges Baiser und ein bisschen Batida de Coco. Das ist ein Teil der Zutaten, der den Piña-Colada-Cupcakes die besondere Note gibt. Da sie so schön leicht schmecken, sind sie perfekt für warme Sommertage. Bei so warmen Temperaturen könnte man mich z.B. mit Buttercreme-Cupcakes jagen. Ein Teil der Cupcakes ist schon verspeist, der Rest wird heut Abend auf eine Grillparty mitgenommen. Genießt das wunderbare Wetter!

Zutaten:
Zum Vorbereiten:
1 kleine Dose Ananas (Abtropfgewicht: 278g)

Für die Baisermasse:
3 Eiweiße
130g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
20g Kokosraspeln

Für den Teig:
50g weiche Butter
100g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
3 Eigelb
130g Weizenmehl
2 gestr. TL Backpulver
3EL Batida de Coco

Zum Bestreuen:
Kokosraspeln

Zubereitung:
1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: etwa 180°C, Heißluft: etwa 160°C).

2. Ananas in keine Stücke schneiden und auf einem Sieb abtropfen lassen.

3. Für die Baisermasse Eiweiß mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe so steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Nach und nach Zucker und Vanille-Zucker kurz unterschlagen, Kokosraspeln vorsichtig unterheben.

4. Für den Teig Butter mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanille-Zucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

5. Eigelb nach und nach auf höchster Stufe unterrühren. Mehr mit Backpulver mischen und in zwei Portionen abswechselnd mit Batida de Coco auf mittlerer Stufe unterrühren. 1 Esslöffel von der Baisermassse abnehmen und unter den Teig heben. Die Ananasraspel ebenfalls unterheben.

6. Den Teig in der Muffinform verteilen. Basiermasse darauf verteilen und Kokosraspeln daraufstreuen. Die Form auf mittlerer Einschulleiste in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Cupcakes 30 Minuten backen.

7. Die Cakes etwa nach der Hälfte der Backzeit mit Backpapier zudecken, da die Kokosraspeln sonst zu schnell bräunen.

8. Muffins ca. fünf Minuten in der Form stehen lassen und dann zum Auskühlen herausnehmen.

0 Kommentare

  1. Anni

    Wie lecker schauen die Muffins denn bitte aus?
    Werde ich demnächst bestimmt einmal ausprobieren :>
    Deswegen schonmal ein großes Dankeschön für das Rezept.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.