Njushi: Sushi mal anders

Es muss nicht immer klassisches Sushi sein. Njushi sind Reisrollen mit verschiedensten Füllungen (vegetarisch oder mit Fleisch), die mit unterschiedlichen Dips serviert werden. Bei Instagram habt ihr vielleicht gesehen, dass ich die bunten Röllchen an meinem Geburtstag angeboten haben.

Die Reisröllchen gibt es in folgenden acht verschiedenen Sorten. Die Dips sind mit Parmesan, Kräuterquark, Sonnentomaten, Humus, Chili-Koriander, Ruccola-Pesto und Gewürz-Orange genauso abwechslungsreich und lassen sich mit verschiedenen Rollen kombinieren.

Meine persönlichen Favoriten sind die Röllchen mit dem Rinderragout, der Bolognese und dem Schafskäse. Alle drei sind wunderbar pikant und lecker. In Sachen Dips haben mir Parmesan und Ruccola-Pesto am besten geschmeckt. Aber das ist ja alles Geschmackssache. Ein wirklicher Favorit zeichnete sich allgemein unter meinen Freunden nämlich gar nicht ab. Am Ende waren alle Röllchen ratzefatz weggeputz und meine Gäste pappsatt.

Die Röllchen wurden gegen Mittag sicher und isoliert verpackt geliefert und musste quasi nur noch auf die Teller umgelagert werden. Den Partytest haben die Röllchen also auf jeden Fall bestanden. Keine schmierigen Finger, mit einem Haps sind sie im Mund und das eine Ahhh und Ohhh eurer Gäste ist euch auch sicher, da sie Njushi mit großer Wahrscheinlichkeit vorher noch nirgens gesehen haben.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen und möchtet Njushi ausprobieren?

Mit dem Code ANNELOVESFOOD10 erhaltet ihr bis zum 15. Juni 10% Rabatt auf eure Erstbestellung. Die Reisröllchen könnt ihr übrigens in verschieden großen Boxen kaufen. Zum Ausprobieren die 25er Box bis hin zur 200er Box für den ganz großen Hunger, Feierei oder einen gemütlichen Abend mit Freunden.

14 Kommentare

  1. Carina

    Super Idee! Danke für den Tip. Allerdings schade, dass die kleinste Box schon 23,50 € kostet – zum testen leider viel zu teuer :(
    Gruss

    Antworten
    1. Anne Autor

      Ganz billig ist es leider nicht, da hast du recht. Aber wenn man es mit anderen Cateringangeboten vergleicht, dann ist es ja irgendwie doch wieder normalpreisig.

      Antworten
  2. Birte

    Suuuuper schmackhafter Tipp, dankeschön! Wird auf jeden Fall ausprobiert bzw. wollte es gerade schon fix machen – nur irgendwie funktioniert der Code leider nicht? :( „This coupon has already been used.“ kommt bei mir.

    Antworten
  3. eleonora

    Das klingt super interessant! Leider finde ich die Preise ein wenig zu teuer zum probieren…aber man kann die einzelnen Sorten bestimmt auch gut selbst zubereiten :)
    Was ist denn da eigentlich drumherum? Das sind doch wahrscheinlich keine Algen oder?

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    Antworten
    1. Anne Autor

      Die Hülle drumrum ist aus Gemüse. Die klassischen Suhsialgen mag ich nämlich auch nicht so wirklich.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.