Sommer in Dreiecksform: Saftige Erdbeer-Kokos-Scons mit Kokos- und Reismehl [glutenfrei]

Rezept Erdbeer-Kokos-Scones

Ich liebe liebe liebe Scones. Egal, ob mit Obst oder ein paar Schokodrops, ob mit Mandeln oder mit Nüssen, ob pur oder mit Butter oder Marmelade bestrichen. Hier auf meinem Blog finden sich ja auch schon Rezepte für Blaubeer-Scones, Kokos-Limetten-Scones und Buttermilch-Lavendel-Scones und spätestens seit meiner Irland-Reise letztes Jahr im Mai bin ich komplett sconeifiziert – du weißt was ich meine.

Schon länger habe ich keine Scones mehr selbst gebacken und als diese Woche frische, tiefrote Erdbeeren und Kokoschips in meinem Einkaufskörbchen lagen, musste ich nicht lange überlegen, was dieses mal in meine Scones soll, denn die Kombination von sanft-süßem Kokos und frisch-fruchtigen Erdbeeren passt einfach immer! Immer! Immer!

Rezept Erdbeer-Kokos-Scones

Rezept Erdbeer-Kokos-Scones

Jetzt habe ich die Scone-Spannungskurve aber ziemlich in die Höhe schießen lassen. Leider folgt eine klitzekleine Ernüchterung. Ich habe nämlich mal wieder mit Kokos- und Reismehl experimentiert. Das tue ich in letzter Zeit des öfteren. Auf den Blog haben es bisher aber nur feine Mango-Pancakes geschafft. Nicht, weil alle anderen Backexperimente absolut in die Hose gegangen sind, aber immer habe ich ehrlich gesagt auch keine Lust auf Shoot the Food mit dem ganzen Klimbim drumherum.

Zurück zum Thema Scones und als kleine Warnung vorweg: Mit Kokos- und Reismehl schmecken die Scones immer noch lecker, aber nicht exakt wie die üblichen Scones. Sie sind nicht so knusprig und der Teig ist nicht so locker, sondern fester und fast schon etwas klebrig. Dies liegt an den Backeigenschaften von Kokos- und Reismehl, die sich denen von „normalem“ Mehl wie z.B. Weizenmehl unterscheiden. Gerade Kokosmehl absorbiert Flüssigkeiten wie ein Schwamm. Dem kann man gut durch die Zugabe von Kokosmilch entgegenwirken. Wahrscheinlich kommen Scones einfach nicht ohne Weizenmehl aus, um mit ihren sconetypischen Eigenschaften – außen knusprig, innen saftig – zu überzeugen. Dennoch werde ich weiter experimentieren mit Mehlalternativen, das nächste Mal aber in normalem Rührkuchen oder Brot!

Hab ein feines Wochenende mit ganz viel Sonne und vor allem deinen Lieben! :heart:

Rezept Erdbeer-Kokos-Scones

Rezept Erdbeer-Kokos-Scones

für 8 Scones

70 g Erdbeeren
70 g Kokosmehl
90 g Reismehl
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
40 g Kokosblütenzucker*
100 ml Kokosmilch
30 g Butter, kalt in Würfeln
30 g Kokoschips
1 EL Kokosmilch zum Bestreichen

* alternativ 25 g normaler Zucker

1. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen, in kleine Stücke schneiden und in einem flachen Gefäß etwa 30 Minuten einfrieren.

2. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

3. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker vermengen. Die Milch und die Butter hinzugeben und alles zu einem glatten Feig verkneten. Anschließend die Kokoschips und die Erdbeeren vorsichtig unterheben.

4. Den Teig auf einem Backpapier kreisförmig ausrollen (etwa Ø 18 cm, 2-3 cm dick). Den Teig mit einem Messer tortenförmig achteln, dabei aber nicht bis zum Boden durchschneiden.

5. Die Scones mit der Kokosmilch bestreichen und auf mittlerer Schiene 25-30 Minuten backen.

6. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Rezept Erdbeer-Kokos-Scones

6 Kommentare

  1. Denise

    Yum yum yum, die muss ich ausprobieren! Bin sehr neugierig, wie die Scones schmecken!
    Meine Liebe zu Scones hat sich nur sehr langsam entwickelt, aber mittlerweile bin auch ich sconeifiziert (tolle Wortkreation) :D

    Liebe Grüße,
    Denise

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Denise Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.