Oh, du schöner Frühling: Bärlauch-Risotto in seiner cremigsten Form.

baerlauchrisotto_01

Ich kann gar nicht genug Loblieder auf diesen Frühling singen! Blauer Himmel, warme Temperaturen, immer einen frischen Strauß Tulpen auf dem Tisch. Gekrönt wird das ganze von lauter saisonalen Leckereien. Rhabarber, Waldmeister und natürlich auch Bärlauch.

baerlauchrisotto_04

Entweder man macht sich selbst im Wald auf die Suche – bei dem Duft ist Bärlauch ja eigentlich nicht zu verfehlen :p . Oder man schaut beim örtlichen Markt vorbei. Ich gehe ja mittlerweile schon fast lieber Lebensmittel als Klamotten shoppen, kein Witz! Gerade ein Bummel über den heimischen Markt find ich immer so toll und entspannend.

baerlauchrisotto_02

für 4 Personen

300 g Risottoreis
3 Schalotten
3 EL Butter
250 ml trockenen Weißwein
1 L Hühnerfond
50 g Parmesan
80 g frischen Bärlauch

1. Hühnerfond erwärmen, Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

2. 2 EL Butter in einem großen Topf erhitzen und anschließend die Schalotten glasig anschwitzen. Den Reis hinzu geben und ebenfalls glasig dünsten.

3. Das Risotto mit dem Weißwein ablöschen und bei geringer bis mittlerer Hitze einkochen lassen. Anschließend etwas Hühnerfond zugießen und unter Rühren weiter köcheln lassen bis der Reis die Fond aufgenommen hat. Wieder etwas Fond hinzugeben und köcheln lassen bis der Reis den Fond aufgenommen hat. Die Prozedur fortführen bis der Reis gar ist (ca. nach 30 Minuten).

4. Währenddessen den Bärlauch waschen, trocken tupfen und klein hacken. Den Parmesan reiben.

5. Den Bärlauch, den Parmesan und die restliche Butter unter das Risotto rühren und mit etwas Pfeffer abschmecken.

6. Wer mag kann das Risotto mit etwas frisch geriebenem Parmesan servieren.

baerlauchrisotto_03

Risotto ist irgendwie toll, oder? Reis, Fond, Wein, Butter, Parmesan – nur diese simplen Basiszutaten und in Kombination einfach immer ein Gedicht. Schön cremig, aromatisch und natürlich auch sättigend. Gibts was besseres? Wenn ihr auch so auf Risotto steht wie ich, dann könnte euch auch das Tomaten-Mozzarella-Risotto, das Kürbis-Risotto (gut, hat gerade nicht wirklich Saison), das Vanille-Risotto oder das Cabanossi-Risotto schmecken. Bei letzteren beiden bitte gekonnt die Fotos ignorieren. Die sind so schrecklich, dass sie mir fast peinlich sind. Aber jeder fängt mal klein an, oder? :confused:

baerlauchrisotto_05

Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende! High Heels, Clutch, Kleidchen und wasserfeste Mascara liegen bereit. Morgen heiratet nämlich eine meiner Lieblingsmädchen. Ich bin jetzt schon entzückt, aufgeregt und freue mich einfach nur so sehr. Happy Weekend, ihr Lieben!

baerlauchrisotto_06

7 Kommentare

  1. Chrissi

    Heute in der Mittagspause war ich auf dem Markt, ich habe Bärlauch gekauft, da ich vorhabe am Sonntag ein Bärlauch-Risotto zu kochen. Dann schau ich meine Blogliste durch und was entdecke ich? Genau dein Rezept für Bärlauch-Risotto, wie passend ist denn das Bitte? ;o)

    LG
    Chrissi

    P.S. Meine liebsten Risottos sind ein Tomaten-Risotto oder ein Pilz-Risotto. Könnte ich ständig essen. ;o)

    Antworten
  2. Pingback: Oh du schöner Frühling: Bärlauch Gnocchi | A Cake A Day | Mein Foodblog

Schreibe einen Kommentar zu Anne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.